Video: Marshall McLuhan Lecture mit Mark Surmann

Im Rahmen der transmediale11 gab es in der kanadischen Botschaft einen Seiten-Event, wo Mark Surmann, Geschäftsführer der Mozilla Foundation, im Rahmen einer „Marshall McLuhan Lecture“ über die Bedeutung eines Offenes Netzes gesprochen hat: Media, Freedom and the Web. Davon gibt es ein Video:

In diesem Fenster soll der Inhalt eines Drittanbieters wiedergegeben werden. Hierbei fließen personenbezogene Daten von Dir an diesen Anbieter. Aus technischen Gründen muss zum Beispiel Deine IP-Adresse übermittelt werden. Viele Unternehmen nutzen die Möglichkeit jedoch auch, um Dein Nutzungsverhalten mithilfe von Cookies oder anderen Tracking-Technologien zu Marktforschungs- und Marketingzwecken zu analysieren.

Wir verhindern mit dem WordPress-Plugin „Embed Privacy“ einen Abfluss deiner Daten an den Drittanbieter so lange, bis Du aktiv auf diesen Hinweis klickst. Technisch gesehen wird der Inhalt erst nach dem Klick eingebunden. Der Drittanbieter betrachtet Deinen Klick möglicherweise als Einwilligung die Nutzung deiner Daten. Weitere Informationen stellt der Drittanbieter hoffentlich in der Datenschutzerklärung bereit.

Zur Datenschutzerklärung von Vimeo

Zur Datenschutzerklärung von netzpolitik.org

transmediale Marshall McLuhan Lecture 2011 by Mark Surman, Mozilla Foundation from transmediale on Vimeo.

Marshall McLuhan helped us imagine a global village over 40 years ago. Now we live in this village everyday. It’s not only mediated and connected, but also shaped by ideas about freedom and openness that we could barely have imagined in the era of television and gas guzzling automobiles. Taking a tour from McLuhan to free software pioneer Richard Stallman and Tim Berners Lee, Mozilla’s Mark Surman reflects on what the global village we’re all building together can be in this era defined by the web.

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen. Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze jetzt unsere Arbeit mit einer Spende.

Jetzt spenden

5 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.