Kultur

Fliegende Autos gibt es erst 2077

Die New York Times hat eine schöne Visualisierung in Form einer Zeitleiste über die Geschichte und Zukunft unseres Lebens mit Computern. Bargeld haben wir noch bis ins Jahr 2056, dann wird es illegal, ein Jahr später kommt es zu den Robot Wars, aber alles wird gut: Bereits zwanzig Jahre nach den Robot Wars gibt es endlich Fliegende Autos!

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Das spannende an dem Projekt: Leser können Vorhersagen machen und andere Leser können dabei helfen, die richtige Zeiteinordnung für die Vorhersage zu bestimmen. Wer möchte, dass die Robot Wars früher beginnen, klickt einfach auf „5 Years earlier“. Tolle Idee und Ausführung. Der universelle Übersetzer für Echtzeit-Kommunikation kommt übrigens in zehn Jahren.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
27 Kommentare
  1. Sehr oft freue ich mich über die Endlichkeit meines Lebens. Ich habe eine gute Zeit erwischt. Die Zukunft wird ein Horrortripp, die ich nicht erleben möchte und hoffentlich auch nicht werde. Ich kann nur dankbar sein. Für die zukünftigen Generationen habe ich vollstes Mitleid und Mitgefühl. Sie hatten nicht die Gnade der frühen (!) Geburt.

  2. Naja fliegende Autos würd ich nochmal 100 JAhre weiter nach hinten datieren :D (Natürlich könnte ich mich irren, und wenn hier auch noch Anti-Gravitation gemeint ist, wie wärs mit 2980 ?)

    Ansonsten ganz nett :D

    1. Wie wird das dann mit den Verkehrsrregeln? Fliegt dann bald jedes Auto in das nächste Fenster rein? Ist man dann nur noch unter der Erde sicher? Bunkern sich die Leute ein? Wobei das ja auch nicht überall geht, da ja der Atommüll auch irgendwo entsorgt werden muß. Unten dito. Schöne neue Welt? Bald nur noch unterirdisches Leben? Oben sowieso alles tot aufgrund von Atomunfällen, Kriegen und Umweltverseuchung?

      Wie geschrieben, ein echter Horror. Gott seis gepfiffen, ich werde es nicht mehr erleben.

  3. fliegende autos heisst dann wohl blechschlangen in der luft, und endlich platz fuer radfahrer & fussgaenger auf der strasse?
    und wenns mal wieder nicht geklappt hat, plumst eins vom himmel egal wo man steht, und weil das so haeuffig vorkommt rennen wir alle nur noch mit nem grossen gallier schild ueberm kopf rum?

    1. Flugzeuge fliegen in 10 bis 20 KM Höhe. Autos auch? Lachnummer? Das wird es nicht geben. Auch in hundert Jahren nicht. Hoffentlich nicht, wenn man bedenkt, was Arschlöcher mit ihren Autos schon auf dem Boden anrichten!

  4. Ich bin ja verwundert, dass nirgendwo Kalte Fusion auftaucht. Und leider sind die Vorschläge inzwischen geschlossen, sonst würde ich es ergänzen.

    Typisch übrigens, dass im Sinne eines Überwachungsstaates einige Dinge drin auftauchen, die der feuchte Traum von Innenpolitikern sind (jeden und alles überwachen).

  5. …. und in 50 oder 100 Jahren werden die Leute dann herzlich über diese Zukunftsvisionen lachen und den Kopf schütteln über unsere naiven und völlig falschen Vorstellungen von der Zukunft.

    Denn merke:
    Und erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. ;-)

    1. Das könnte sein, aber im Gegensatz zu Leuten, die vor hundert Jahren gelebt haben, haben die zukünftigen Generationen eher den Ausblick auf einen versauten Planeten, Elend durch Wirtschaftskrisen, Atomkriege, Atomkraft (heute schon Fisch aus Japan gehabt??) und den Klimawandel (wobei ich kein Öko bin, sondern weiß, daß Klima auf der Erde nie statisch war, mit oder ohne uns). Nein, ich möchte dann nicht mehr leben. Ich bin mit dem Heute schon genug beschäftigt. Fliegende Autos braucht auch kein Mensch. Aber leider haben wir ja auch jetzt schon soviel, was wir gar nicht brauchen. :-)

  6. Universalübersetzer in 10 Jahren? Auf sowas können auch nur einsprachige Menschen kommen. Aber ich freue mich auch schon auf die Software, die Rechtsanwälte ersetzt. (in zwei Jahren)

  7. Ich spiele Shadowrun und es ist teilweise erschreckend, wie sich die Szenarien dort mit der realen Welt überdecken:
    Cyberimplatate, Konzerne als rechtlich eigene Länder, etc.
    Dementsprechend kommt nächstes Jahr erst einmal das Erwachen der Magie ;)

  8. die robot wars haben wir ja jetzt schon, nur mit dem Unterschied, dass die Roboter sich menschliche Ziele aussuchen und 10.000 km entfernt jemand aufs Knöpfchen drückt. Der Arbeitsplatz den Knöpfchendrückers wird bis zum Jahr 2056 entfallen.
    Die menschliche Gier, gepaart mit der Expansion der Waffenindustrie (mit den Kirchen als Hauptaktionären) wird dafür sorgen, dass die Menschheit die 8,5 Milliardenschwelle nicht erreicht. Zumal aus den Arsenalen der Biowaffen- Industrie sicher noch einige Produkte entweichen, mit deren Gegenmitteln sich prima Geschäfte machen lassen, falls die analogen und digitalen Kriegsmaschinen kurzfristig nicht gefragt sein sollten.

  9. Nachsatz:

    In der EU sind 40 (!) neue Atomkraftwerke geplant oder befinden sich bereits im Bau. Soviel sei gesagt zum deutschen Atomausstieg und der Zukunft der Jugend in Europa, die ja angeblich so super sein soll. Fliegende Autos?? Fliegende Trümmer schon eher.

    Strahlend nennt man das wohl.

    (Früher hatte man ein strahlendes Lachen, aber das war eben eine andere Zeit)

  10. 2077 erst? Da bin ich dann schon Rentner. Aber gut, da ich dann vorraussichtlich über Cyborg Implantate, ein künstliches Herz mit garantierter Laufzeit von 150 Jahren (GS, CE und TÜV geprüft!) und Laser Eyes verfüge, kann ich in meinem fliegenden Sportwagen nochmal auf Junggeselle machen ;)

    Aber Spaß beiseite, die Entwicklungen, gerade im Bereich der Automobile, sind wirklich bemerkenswert. Ich habe gerade erst wieder einen Artikel gelesen (http://blog.directline.de/das-auto-der-zukunft-ist-mobile-social-und-local/) … das geht von der digitalen Parkplatzanzeige über Wettervorhersage, Internet Telefonie, Sprachsteuerung a la Siri, Facebook Connect bis hin zum sogenannten „Head up Display“. Also wenn ich meinem Auto per Sprachsteuerung Befehle gebe und diese dann auf meiner Windschutzscheibe verarbeitet werden ist das schon ein bisschen Star Trek like!

    Meine Prognose. Wir fliegen schon einige Jahre früher ;)

  11. ich würde mich freuen wenn die billiger und vk werden würden also richtig viele fliegenden autos da würde ich mich gut tun 2077 ist zu spät da währe das kein guter moment mehr da währe man alt würde mich schon früher freuen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.