Demokratie

Animation über Open Government weltweit

„Open Government“ ist eine Animation über Entwicklungen in vielen Teilen der Erde, Regierungs- und Verwaltungshandeln zu öffnen und dabei auch transparenter zu machen. Schön gemacht:


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Open Government from The Academy on Vimeo.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
6 Kommentare
  1. Hübsch gemacht ist es ja. Aber einerseits kann ich nicht so ganz glauben, dass die genannten Zahlen (x% Verbesserung) stimmen. Andererseits scheint mir zum Beispiel die Bürgerüberwachung von Kriminalität in New York einen Schritt zu weit zu gehen. Da stellt sich neben vielen anderen Aspekten die Frage nach der Sicherheit der Beobachter oder nach der Förderung von Vigilantentum.

    Das zeigt mir, dass, obwohl es sicherlich immer noch Bedarf nach der ganz allgemeinen Bewerbung der Idee von Open Government gibt, man bei den bestehenden Projekten auch mal genauer hinschauen darf, ob sie wirklich immer wünschenswert sind.

    Kleine Bemerkung am Rand: Das United Kingdom besteht nicht nur aus England. Aber ich vermute nicht, dass man das noch korrigieren kann.

    1. @Gini

      Skepsis ist ebenso notwendig wie Vorstellungskraft, um die schwierige Balance einer gerechten, offenen Gesellschaft zu gestalten.

      Dieses Video dient letzterer und, wenn ich mir Deutschland (und auch diese meisten Blogkommentare hier anschaue) ist es nötig eine anständige Portion Vorstellungskraft, Ideenreichtum, Fantasie zu zeigen.

      „wirklich wünschenswert“ – Ein netter Euphemismus für „Müssen wir verbieten, kann irgendwie bestimmt von irgendjemand missbraucht werden und außerdem sind die meisten Menschen doch eh nicht auf so eine Offenheit vorbereitet“.

      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt – und das meine ich völlig unökonomisch.

      1. Ehrlich gesagt teile ich den spezifisch deutschen Pessimismus nicht, der überall spezifisch deutschen Pessimismus sieht. Nicht alles, was gemacht werden kann, ist auch das, was gemacht werden sollte. Gestaltungsspielräume überlegt nutzen, ist keine Fortschrittsfeindlichkeit.

  2. Das ist übrigens der Video der Initiative OpenGovernmentPartnership, dem gestern 46 Staaten zur Gründung beigetreten sind.

    Warum Deutschland nicht dabei ist……..nun das sollten wir mal nachfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.