Wissen

USA: 82 Websites geSTOPPt

In den letzten Tagen wurden durch Justiz- und Heimatschutz-Ministerium sowie 9 Staatsanwaltschaften in den USA insegesamt 82 Webseiten stillgelegt. Allen wurde vorgeworfen, entweder gefälschte Güter verkauft, oder aber gegen das Copyright verstoßen zu haben.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Dass sich darunter weniger Online-Shops für gefälschte Markenjeans als Musik-Websites (nur mal so als Beispiel) befinden, dürfte keinen überraschen. Prominente Opfer sind OnSmash.com und RapGodfathers.com, die sich beide wohl mit HipHop-Kultur und dem promoten neuer Alben beschäftigt haben. In den angebotenen Foren wurden von Lesern immer mal wieder Links zu illegalen Downloads gepostet.

Wer heute die Seiten aufruft, sieht folgenden Hinweis:

Es wurden jedoch nicht tatsächlich die Server sichergestellt: Stattdessen wird – wie es in Deutschland mit Stopp-Schildern geplant war/ist – einfach der DNS-Eintrag auf eine zentrale Stelle umgeändert, die dann die generische Warnung ausgibt. So kam es auch, dass innerhalb kurzer Zeit Seiten wie RapGodfathers.info völlig überraschend das Licht der Welt erblickten.

Wahrscheinlich wird man sich in den USA an solche Sperren gewöhnen dürfen, denn mit dem COICA werden dort gerade Netzsperren durchgedrückt, ohne dass man einen Milliardenmarkt für dokumentierten Kindesmissbrauch vorschiebt. In den USA ist man da ehrlicher: COICA steht für „Combatting Online Infringement and Counterfeits Act“.

12 Kommentare
  1. die stopp-seiten haben google-analytics-kram drinne. die amerikanische regierung hat offenbar die erstellung der „nutzungs“-statistiken der stoppseiten ausgelagert.

  2. Beim Bekämpfen von Urheberrechtsverletzungen Seiten zur Promotion von Hiphop-Musik zu blockieren, weil in den dazugehörigen Foren schonmal Downloadlinks sind, ist natürlich zum einen ziemlich ironisch, aber auch irgendwie ein gutes Beispiel für die Musikindustrie, bei der ich immer mehr das Gefühl habe, dass die Urheberrechtsverletzungen nur der Vorwand zum Demonstrieren seiner Penislänge sind.

  3. Was viel spannender ist: Seiten wie tvshack.cc waren ja nur ein Aufsatz und haben lediglich auf andere Streamingseiten wie Tudou, Vureel oder sina.com.cn verwiesen.

    Doch von den diesen (chinesischen?) Servern scheinen auch immer mehr Inhalte zu verschwinden. Schafft es damit Hollywood den Streamern den Saft abzudrehen?

    1. Logisch, der Kahlköpfige Adler (bald eagle) ist doch das amerikanische Nationaltier. Und der wird halt auf alles drauf gepappt, was in irgendeiner Weise mit dem Staat zu tun hat. Vergleichbar mit unserem Pleitegeier (aka Bundesadler) – nur ein bisschen extremer.

      Gibt’s zu dem Thema eigentlich was neues?

  4. Haha :-) Viel geiler finder ich, dass sich tatsächlich offenbar Homeland Security darum kümmert. Jetzt ist es also amtlich: Raubmordkopierer sind auch noch Terroristen!

  5. Manchmal kommt man sich echt verloren vor und man fragt sich, warum werden wir nur von Idioten regiert und niemals unsere Interessen vertreten ?
    Aber ist das wirklich so ?
    Nein, wir werden nur von Leuten regiert die wichtige Interessen vertreten, und diese Interessen vertreten diese Politiker perfekt und für viele Leute die keine Ahnung haben oder zu faul zum denken, ist das alles logisch und nachvollziehbar.
    Und das ist mehr als traurig !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.