Wissen

Heute auf ARTE: Ein Laptop gegen die Armut

Um 21:15 Uhr gibt es bei ARTE heute die Dokumentation „Ein Laptop gegen die Armut“.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Bildung ist das wichtigste Mittel, um die Chancen auf eine erfolgreiche Zukunft zu erhöhen. Die Dokumentation begibt sich auf die Spuren eines revolutionären Bildungsprojektes. Die Idee bestand darin, den Ärmsten in den Entwicklungs- und Schwellenländern den denkbar besten Zugang zu Wissen zu ermöglichen. Der Informatiker Nicholas Negroponte stellt sein Projekt vor.

[Danke an piercyha]

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
9 Kommentare
  1. Die Sendung davor über Social Entrepreneurs hat sich auf jeden Fall schonmal sehr gelohnt :)

    Über OneLaptopPerChild gibt es übrigens auch in der aktuellen Brand Eins Ausgabe (März), welche ab April auch als HTML (kostenlos, brandeins.de) verfügbar sein wird.

  2. Kleiner Spaß, der mir eben auffiel: „Es gibt 1,2 Milliarden Kinder auf der Welt.“
    Das Notebook kostet aktuell 100$?
    Unsere Regierung will dieses Jahr glaub ca. 100 Mrd. € neue Schulden aufnehmen.

  3. Schade, ich hatte mir extra den Videorekorder programmiert. Als ich mir vorher die Aufnahme ansehen wollte wurde die deutsche Tonspur von der französischen überlagert. :-(

    War das bei euch auch so? Ich habe es nach 5 Minuten aufgegeben, da man bei dem Stimmenchaos sonst verrückt wird.

  4. Hallo! Ist vielleicht ein bisschen off topic, aber weiß jemand wie das Lied heißt dass in der Doku gespielt wird? Wäre wirklich nett von euch! Danke!

    mfg
    Andi

  5. Bei OLPC-Deutschlan e.V. heisst es gleich in der Kopfzeile :
    „… Spenden / Patenschaften für ein Kind sind für 200,- Euro möglich…“
    Nun 200 Euro – das sind ca. 280 US$.. für ein Gerät das 100 US$ kostet – aber schon klar – das „gemeinnützige Drumherum“ will ja auch (gut)leben.
    Aber so ist es hier ja mit Allem – das DRK erziehlt pro Blutspende ca. 300€ (Produkte).
    Und bei den anderen – nat. völlig uneigennützigen Org. – gehen auch nur 20 Proz. der Spenden an die Armen.

    Fazit:
    Wenn Du was spenden willst, gibs dem armen Schw.ein von nebenan persönlich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.