Kultur

Happy Sysadmin-Day

Heute ist der Sysadmin-Day. An diesem Tag darf und sollte man sich bei allen Systemadministratoren bedanken, die das Internet und unsere jeweiligen Infrastrukturen am laufen halten. Daher: Danke! Zum weiteren Dank darf man den Keller durchlüften und bei Bedarf eine Höhensonne installieren (lassen).


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Um zu verstehen, was Sysadmins täglich machen, eignet sich dieser Ausschnitt aus der vierten dritten Staffel der IT-Crowd, wo das Internet handlich präsentiert wird (Auf englisch ist das viel etwas cooler, aber da gibts nur den ersten Teil der Story.):

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
13 Kommentare
  1. Das ist aus der dritten Staffel; die vierte läuft gerade. ;)

    Und auch meine Bitte: Das Orginal nehmen, und nicht die Synchro!
    (Netzpolitik Lesern draf man unterstellen, dass sie englisch können)

  2. @Ano Nym: Ich wollte grade schreiben: Das geilste kommt doch erst noch. Wie sie alle in Panik verfallen, göttlich. Irgendwann muss ich mir die Staffeln auch mal zulegen :D

  3. Das schlimmste an der deutschen synchro ist moss stimme. die selbe wie spence in king of queens. da passt sie und ist nicht so oft zu hören :D

  4. Pffft, you’re that touchy ^^
    I think if you don’t know the original the sync is pretty fine. And who knows the original even knows _that_ episode for sure ^^
    So just don’t watch it! I think it’s just consistent to present the german sync on a german platform if it exists.
    @Fieser Admin
    >> Netzpolitik Lesern draf man unterstellen, dass sie englisch könne
    Well, you assume that, but realize that there are people out there who are immigrants or born in the GDR ya know? They maybe did not learn english at school! And it’s pretty overcharging to learn that language in an age of 40 or something around.

    Regarding to content I agree with you: The IT-Crowd _is_ better in the original language, if you know it :)
    Anyway I would not criticize that on a german site, on english blogs for sure there is the episode linked or embeded in english :)

    1. @Deus

      Die paar Jahre Schulenglisch bei dir reichen doch auch aus, um es zu verstehen. :P

      Warum ich allerdings poste:
      Lass bitte die Kommentare zum Alter der Schüler, eine meiner besten ist ein ganzes Stück über 40.
      Wer will, der kann.

  5. @AndyM
    Natürlich, ich kannte es ja auch schon (wie gesagt, ich schätze jeder der die Serie kennt, kennt zumindest doch diese Folge).

    Natürlich kann man auch in noch so hohem Alter eine neue Sprache lernen (das wird von Neurologen sogar empfohlen), aber ich verwehre mich dagegen, dass man das erwartet oder verlangt.
    Wer will, der kann; sicherlich. Aber mancheiner will vielleicht nicht.

    Und daher finde ich es einfach ein Stück weit vermessen zu verlangen oder erwarten, dass Netzpolitik.org-Leser englisch könnten. Das kann man von Leuten erwarten, die englischsprachige Blogs (o.ä.) lesen.

    Umgekehrt habe ich mir einen Kommentar verkniffen, in dem ich anprangere, dass das Interview mit Peter Sunde a) auf englisch ist und b) nicht dran steht dass es auf englisch ist.
    (Interessanterweise weist sich netzpolitik.org in den Metadaten als englisch und schwedisch nicht aber als deutsch aus o.0)

    Und noch ein letztes Statement: Dass Synchronfassungen – insbesondere deutsche – nicht unbedingt von höchster Qualität sind, war für mich jetzt keine brandneue Information. Gilt im Übrigen auch für andere Übersetzungen (Untertitel) im Film- und besonders im Fernsehbereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.