Linux-Hardware für Videokonferenzen?

Ich suche gerade eine USB-Kamera für Videokonferenzen und VoIP, die unter dem aktuellen (K)Ubuntu läuft. Alle Fachhändler sind mit dieser speziellen Anfrage überfordert. Daher hier die Frage, ob jemand mit aktueller Hardware gute Erfahrungen gesammelt hat und mir was empfehlen kann? Danke im Voraus.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

8 Ergänzungen

  1. Hab mir für ebensolche Spielereien und Testzwecke vor ein paar Monaten die recht günstige Logitech Quickcam for Notebooks Deluxe zugelegt. Läuft hier unter Gentoo problemlos mit dem Treiber-Modul spca5xx (http://mxhaard.free.fr/spca5xx.html). Das eingebaute Mikro funktioniert als zusätzliche Soundkarte mit dem usb_audio-Modul.
    Praxiserfahrung habe ich noch nicht allzuviele sammeln können (keiner meiner Linux-Kontakte hat ne Webcam und alle wenigen anderen nutzen Skype *grmml*), aber ein paar Tests mit Openwengo waren erfolgreich.

  2. Conceptronic USB Funcam

    Bus 002 Device 002: ID 093a:2468 Pixart Imaging, Inc. Easy Snap Snake Eye WebCam

    Läuft out of the box mit (k)ubuntu 7.04

    Schönen Gruß von nts Außenstelle Kölle!

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.