FOSS Bridge EU-Vietnam

Dei deutsche Entwicklungszusammenarbeitsorganisation InWEnt hat mit dem französischen Institut für IT-Forschung INRIA und dem vietnamesischen Institute of Information Technology (IOIT) das Projekt „FOSS Bridge EU-Vietnam“ gestartet. Gefördert von der Europäischen Union und dem deutschen BMZ soll ein Austausch zwischen Open Source Unternehmen aus der EU und Vietnam entwickelt und organisiert werden. Darüber kann man sich auf der neuen Webseite ausreichend informieren und sich als Unternehmen oder Freelancer bewerben.

Heise berichtet auch darüber: Open-Source-Experten für Vietnam gesucht.

Interessierte europäische Firmen erhalten über die Internet-Plattform die Chance, gemeinsame Software-Projekte mit vietnamesischen Partnern voranzutreiben, einen technologischen Austausch zu starten und konkrete Unternehmensprojekte in Angriff zu nehmen. Das Projektkonsortium organisiert dafür einen „Matchmaking-Prozess“ zum Interessens- und Erfordernisabgleich mit potenziellen Partnern beider Seiten und veranstaltet Treffen mit einschlägigen Vereinigungen wie Linux-Usergroups oder Unternehmensverbänden in Vietnam. Firmen mit beschränkten Ressourcen werden in begrenztem Umfang finanzielle Mittel für anfallende Kosten wie etwa für Flug und Unterkunft zur Verfügung gestellt.

Disclaimer: InWent zählt zu den Kunden von newthinking communications und wir haben schon einige Projekte realisiert. Im Moment tourt unsere Mitarbeiterin Andrea Goetzke durch verschiedene afrikanische Länder und evaluiert in Experteninterviews mit sehr interessanten Personen die Förderstrategie im IT-Bereich. Ich bin auf ihre Interviews und Bilder gespannt.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.