„Open Source“ Medikamente

Das Manager-Magazin berichtet von der Übertragung des Open Source Modells auf die Entwicklung von Medikamente für seltene Krankheiten, wo die Forschung für Pharmakonzerne zu unrentabel ist. Sehr spannend.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.