Musikverkauf online: Mantras wiederholen

Zum Lachen brachte mich gestern die Radiowerbung des Onlinemusikvertriebs Musicload: Das Weihnachtsangebot bietet bis Ende Dezemeber beim „Laden für 10 Euro 10 Prozent und beim Laden für 20 Euro 20 Prozent“ Rabatt. Ob beim „Laden“ für 110 Euro auch 110 Prozent geboten werden, geht aus dem XXX-Mas-Angebot nicht hervor. Jedoch aber, dass das Angebot nur gilt, solange der Vorrat reicht.

Also, hephep, lieber Weihnachtsmann und beeil Dich, solange die MP3s noch nicht alle sind!

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

5 Ergänzungen
  1. Doch es geht sehrwohl aus dem Angebot hervor, dass es für 110 Euro keine 110 % gibt. „Liegt Ihr Bestellwert bei 20 Euro oder höher, erhalten Sie von uns sogar einen Weihnachts-Rabatt von 20%“. Also bei allen Einkäufe >= 20 Euro gibt es 20% und nicht mehr.

  2. Hihi :-)

    Leider wird auf der Website selbst das Angebot dann doch eingegrenzt:
    „Ab einem Bestellwert von 20 Euro und mehr, erhalten Sie sogar 20% Rabatt.“ :-/

    Nur bevor jemand versehentlich sein Weihnachtsgeld bei Musicload verjubelt… (lieber in eine Eintrittskarte für den 22C3 investieren).

Ergänzungen sind geschlossen.