Freie Netze in der Presse

Gerade da, wo es schön ist, wollen die Telefongesellschaften oft nicht hin: Wo wenig Menschen wohnen, lohnt sich der Aufbau von Internet-Infrastrukturen nicht. In freien Netzgemeinschaften zeigen Aktivisten und Dörfler den „Telkos“, wie man es trotzdem schafft: besser, billiger und natürlich Breitband.

Spiegel-Online widmet sich einmal mehr dem Thema Freie Netze. Der erste Beitrag widmet sich dem Djursland-Projekt, das sich vom regionalen „Versuchslabor“ zum europaweit größten nicht-kommerziellen drahtlosen Breitbandnetz entwickelt hat. Morgen wird die Reihe mit einem Artikel zur gesellschaftlichen Bedeutung Freier Netze fortgeführt.

Wir überwachen die Überwacher

WE FIGHT FOR YOUR DIGITAL RIGHTS

Wir kämpfen jeden Tag für digitale Grund- und Freiheitsrechte. Durch deine Spende sind wir dabei unabhängig und nicht auf Werbung, Tracking, Paywall oder Clickbaiting angewiesen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Mehr erfahren

Jetzt Spenden