EFF-Sonderseite zu DRM in Musik Online-Shops

Eine neue Sonderseite der Electronic Frontier Foundation ist A User’s Guide to DRM in Online Music. Die Seite ist echt klasse, für Verbraucher werden die Restriktionen durch das verwendete DRM aufgezeigt und das Marketing entlarvt. Im Gegensatz zu CDs kauft man nicht mehr einen Tonträger, sondern man kauft ein Nutzungsrecht (Welches aber natürlich auch wieder entzogen werden kann). Verbraucherrechte werden damit beschnitten. Solche Seiten sind wichtig, Bewusstsein dafür zu schaffen, dass die „tolle neue DRM-Welt“ keine tollen Neuerungen für die Konsumenten von Musik bringen, sondern Probleme.

Untersucht werden die Restriktionen von Apple, Microsoft, Real Networks und Napster 2.0. Alternativen ohne DRM gibt es übrigens auch.

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen.

Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus jetzt mit einer Spende.

Jetzt spenden


Jetzt spenden