Clement zitiert die Wikipedia

Clements Redenschreiber im Wirtschaftsministerium recherchieren bei der Wikipedia:

In Dresden wurden von der Hausfrau Melitta Bentz der Kaffeefilter und vom Hause Teekanne der Doppelkammerteebeutel erfunden. Die Online-Enzyklopädie Wikipedia[1] nennt auch den Zigarettenfilter als Dresdner Erfindung und knüpft daran die Bemerkung: „Dresdner filtern so gut wie alles.“ Jetzt ist endlich klar, wo ich nach politischer Unterstützung für die steuerliche Förderung des Rußpartikelfilters suchen sollte.

Gefunden in einer Rede von Wolfgang Clement anlässlich des Branchenforums „Automobiltag Ostdeutschland“. Was meint er nur mit „Jetzt ist klar… suchen muss“? Will er politische Unterstützung bei der Wikipedia finden? Nur Büssow und die GEMA sitzen nicht in Dresden. Dafür der JAP Anon-Proxy.

[Danke an Mathias]

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.