Foto eines USB-Sticks, der in eine Wand betoniert wurde. Weißer Schriftzug: "Das ist Netzpolitik! #14np"
Kultur

Preview #14np: Science Fiction, Podcasts, Influencer – Wenn Kultur netzpolitisch wird

Was, wenn die Fiktion von der politischen Realität überholt wird? Was können wir aus Black Mirror über unsere Zukunft ablesen? Und was wurde eigentlich aus der Figur der öffentlichen Intellektuellen? Um diese Fragen und mehr geht es am 21. September auf unserer Konferenz „Das ist Netzpolitik“. Heute in der Vorschau: das Kulturprogramm.

Lesen Sie diesen Artikel: Preview #14np: Science Fiction, Podcasts, Influencer – Wenn Kultur netzpolitisch wird
Öffentlichkeit

Kunst und Wissenschaft forschen gemeinsam zu Privatheit

Was bedeutet Privatheit im digitalen Zeitalter? In einer neuartigen Kollaboration zwischen Kunst und Wissenschaft erforschte das Projekt „Privacy-Arena“ diese Frage. Analysiert wurden NSA-Untersuchungsausschuss, Datenschutzgrundverordnung, Big Data und Kryptographie. Im Oktober vergangenen Jahres fand dazu eine Ausstellung statt, deren Installationen teils im Netz erfahrbar bleiben.

Lesen Sie diesen Artikel: Kunst und Wissenschaft forschen gemeinsam zu Privatheit
Öffentlichkeit

#000000: Informationsfreiheit wird 250 Jahre alt, Deutschland muss nachsitzen

Heute ist internationaler Tag der Informationsfreiheit. Neben den Vereinten Nationen feiern Menschenrechtsorganisationen auf der ganzen Welt das Recht auf Zugang zu Informationen. In Deutschland gibt es in Sachen Informationsfreiheit allerdings einigen Nachholbedarf – der jetzt auch künstlerisch dargestellt wird.

Lesen Sie diesen Artikel: #000000: Informationsfreiheit wird 250 Jahre alt, Deutschland muss nachsitzen
Kultur

Dortmund: Whistleblower & Vigilanten. Figuren des digitalen Widerstands

Bis zum 14. August läuft in Dortmund noch die Ausstellung „Whistleblower & Vigilanten. Figuren des digitalen Widerstands“. Die Ausstellung wird vom Hartware MedienKunstVerein (HMKV) im Dortmunder U ausgerichtet und stellt die Frage, was Hacktivisten, Whistleblower und (Internet-)Vigilanten verbindet. Wie sehen die Rechtsvorstellungen der unterschiedlichen Akteure aus? Gibt es Gemeinsamkeiten? Wer spricht und handelt für wen und […]

Lesen Sie diesen Artikel: Dortmund: Whistleblower & Vigilanten. Figuren des digitalen Widerstands
Linkschleuder

Ai Weiwei-Dokumentation „Never Sorry“ in 3sat-Mediathek

Noch zwei Tage ist die Dokumentation „Never Sorry“ über Ai Weiwei aus dem Jahre 2012 in der 3sat-Mediathek verfügbar. Vier Jahre stand der chinesische Konzeptkünstler Ai Weiwei unter politischem Hausarrest. Erst seit Sommer 2015 ist das Reiseverbot aufgehoben. Regisseurin Alison Klayman begleitete Ai Weiwei über drei Jahre hinweg bei seinem permanenten Spagat zwischen Kunst und […]

Lesen Sie diesen Artikel: Ai Weiwei-Dokumentation „Never Sorry“ in 3sat-Mediathek
Öffentlichkeit

Chelsea Manning im Interview: Stellt eure eigenen Fragen, seid euer eigener Filter!

Die Künstlerin Heather Dewey-Hagborg erstellt Portraits aus DNA Proben, üblicherweise von Menschen die sie nie getroffen hat – etwa aus Kaugummis oder Zigarettenstummeln. Nun hat sie allerdings lebensgroße Modelle von der Whistleblowerin Chelsea Manning erstellt, die auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos erstmals ausgestellt wurden. Manning ist derzeit in Fort Leavenworth inhaftiert, sie wurde aufgrund ihrer […]

Lesen Sie diesen Artikel: Chelsea Manning im Interview: Stellt eure eigenen Fragen, seid euer eigener Filter!
Öffentlichkeit

Field of Vision: Laura Poitras startet mit Dokumentationsserie über Julian Assange

Nachdem Laura Poitras letztes Jahr den Pulitzerpreis für ihre Berichte über die Snowden-Enthüllungen und einen Oscar für die Dokumentation Citizenfour erhalten hat, startet nun ihr neues Projekt: Asylum. Gemeinsam mit dem Filmemacher A.J. Schnack und der Produzentin und Autorin Charlotte Cook und in Kooperation mit The Intercept und First Look Media will Poitras mit der […]

Lesen Sie diesen Artikel: Field of Vision: Laura Poitras startet mit Dokumentationsserie über Julian Assange
Kultur

Ausstellungspreview: Samizdata: Evidence of Conspiracy

In der NOME-Galerie in Berlin-Friedrichshain eröffnet heute die Ausstellung SAMIZDATA: Evidence of Conspiracy von Jacob Appelbaum. Sie beschäftigt sich künstlerisch mit ureigensten Netzpolitik-Themen wie Überwachung, Transparenz und der Geheimhaltungskultur. Die ausgestellte Kunst: Zwei Skulpturen sowie sechs Infrarotfilm-Porträt-Fotografien von bekannten Akteuren aus Überwachungstheorie und -praxis wie Sarah Harrison, William Binney oder Laura Poitras sowie die sie […]

Lesen Sie diesen Artikel: Ausstellungspreview: Samizdata: Evidence of Conspiracy
Linkschleuder

Random Darknet Shopper: Anzeige wurde fallen gelassen

Der Random Darknet Shopper, ein Bot-Projekt des Künstlerkollektivs !Mediengruppe Bitnik, muss keine juristischen Probleme mehr fürchten. Beim Projekt handelt es sich um einen Bot, der pro Woche mit 100 Dollar in Bitcoin bestückt wurde und wahllos Dinge im Darknet bestellt hat, die anschließend ausgestellt wurden. Die Staatsanwaltschaft hatte im Januar einen Tag nach Ausstellungsende alle […]

Lesen Sie diesen Artikel: Random Darknet Shopper: Anzeige wurde fallen gelassen
Linkschleuder

Google untersagte Portrait seiner Datenfarm & deshalb gibt es jetzt eine 3D-Simulation

Als der irische Digitalkünstler John Gerrard eine Anfrage an Google stellte und darum bat, eine Datenfarm des Unternehmens in Oklahoma (USA) porträtieren zu können, wurde er abgewiesen. Dabei interessierte sich Gerrard laut eines Berichtes im Guardian nur dafür, wie das Internet physisch aussieht. Das Unternehmen, welches mittels Google Street View und Google Earth großer Teile […]

Lesen Sie diesen Artikel: Google untersagte Portrait seiner Datenfarm & deshalb gibt es jetzt eine 3D-Simulation
Linkschleuder

Lustiges Kunstprojekt: Random Darknet Shopper

Coole Kunst-Aktion der Mediengruppe Bitnik: Random Darknet Shopper. Taz.de: Tor zur Unterwelt Carmen Weisskopf und Domagoj Smoljo sind hauptberuflich, sagen wir: Beleuchter. Gemeinsam haben sie ein knalloranges Moped, ein fünfjähriges Kind und ein Kunstprojekt, das zu den intelligentesten Europas zählt. Sie nennen sich „!Mediengruppe Bitnik“. Wenn sie eine Aktion planen, dann nie ohne Anwalt. Ihr […]

Lesen Sie diesen Artikel: Lustiges Kunstprojekt: Random Darknet Shopper
Datenschutz

Kunstaktion „Wanna play?“ verletzt die Privatsphäre von Grindr-Nutzern

Der niederländische Aktionskünstler Dries Verhoeven hat mit seinem am Donnerstag begonnenen Projekt „Wanna play?“auf dem Heinrichplatz in Berlin für einigen Ärger gesorgt. Er hatte vor, die nächsten zwei Wochen in einem Glaskasten verbringen und dabei seine Kommunikation zur Außenwelt ausschließlich auf die Nutzung der Dating-App Grindr zu beschränken. Grindr ist eine vor allem in schwulen […]

Lesen Sie diesen Artikel: Kunstaktion „Wanna play?“ verletzt die Privatsphäre von Grindr-Nutzern
Wissen

#OKFest14: Von Dummheiten und offenen Daten als Kunst

Habt ihr schon einmal etwas Dummes gemacht? Und es dann wieder gemacht? Und wieder? Habt ihr mit Datensätzen herumgespielt? Und wurde daraus politische Kunst? Nein? Dann ist der folgende Artikel eine Inspiration, was man alles mit Datenbanken anstellen kann. Letzten Mittwoch waren die Keynotes ja nicht das einzige, was auf dem Open Knowledge Festival so […]

Lesen Sie diesen Artikel: #OKFest14: Von Dummheiten und offenen Daten als Kunst
Überwachung

Anti-Überwachungsprotest im Stil von Banksy

Im britischen Ort Cheltenham ist Streetart aufgetaucht, die von Stil her vom berühmten Künstler Banksy stammen könnte. Das besondere daran ist, dass Cheltenham die Stadt ist, wo der britische Geheimdienst GCHQ sein Hauptquartier hat. Auf jeden Fall ist das Motiv schön subversiv und thematisiert die Überwachungspraktiken von GCHQ und Co. Mehr gibts bei StreetArtNews: At […]

Lesen Sie diesen Artikel: Anti-Überwachungsprotest im Stil von Banksy

technical textiles – Hacken, Kunst, Stricken

Vom 11. bis 13. April findet in Berlin Wedding das ‚Mini Event‘ technical textiles statt. Die Organisatorin, Fabienne Serrière, ist Systemingenieurin und veranstaltet regelmäßig das Hardware-hacking Event Hardhack. Bei technical textiles soll es u.a. um das Hacken von Strickmaschinen, computergenerierte Stickerei und Textil How-To’s bei verschiedenen Maschinen gehen. Am 11. und 12. April steht die […]

Lesen Sie diesen Artikel: technical textiles – Hacken, Kunst, Stricken
Netzpolitik

Lesestoff: Cyberrevolution in China ist westliches Wunschdenken

Sophia Lee interviewte den chinesischen Blogger Michael Anti, der wenig optimistisches berichtet. Nicht nur sei China weit von einer digitalen Revolution entfernt, die Regierung instrumentalisiere das Internet, um Druck auf unbequeme Mitglieder auszuüben. Die Server für Mikroblogs und andere soziale Netzwerke stehen allesamt in Peking. Nur dort bekommen Internetfirmen seit 2009 noch eine entsprechende Lizenz. […]

Lesen Sie diesen Artikel: Lesestoff: Cyberrevolution in China ist westliches Wunschdenken
Demokratie

„Wir sind Alle Teil der Netzgemeinde“

Die Wiener Künstlergruppe Go Outside hat ein neues Video veröffentlicht, dass im Rahmen der Demonstrationen zur Einführung der Vorratsdatenspeicherung in Österreich am 31. März 2012 entstanden ist.   Frage: Was ist die Verbindung eurer Videos mit den Demonstrationen zur Netzpolitik? Go-Outside: Das normale, verwackelte Demonstrationsvideo sieht sich niemand an. Vor allem motivieren diese Videos niemanden […]

Lesen Sie diesen Artikel: „Wir sind Alle Teil der Netzgemeinde“