Linkschleuder

In eigener Sache: Wir brauchen T-Shirts!

Wir brauchen T-Shirts! Bereits seit einigen Jahren bereuen wir es, dass wir nicht selber designen können und mangels konkreter Vorschläge keine T-Shirts tragen können, die a) von uns sind, b) eine dementsprechende politische Botschaft enthalten und c) wir sie auch nicht nur tragen, weil sie von uns kommen, sondern weil sie cool sind.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Es gab immer wieder Angebote, uns T-Shirts zu designen, aber letztendlich ist es immer an irgendwas gescheitert. In der Regel an der Umsetzung. Jetzt haben wir aber mal etwas Geld dafür, außerdem gibt es ein erstes Design, was zumindest die Redaktion gerne tragen würde. Aber was sagt Ihr dazu?

11

Alternative Designs nehmen wir natürlich immer gerne, wenn sie die oben formulierten Kriterien erfüllen, können uns dafür aber nur mit gedruckten T-Shirts revanchieren.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
40 Kommentare
  1. ich finde das oben abgebildete shirt sehr geschmackvoll.
    allerdings fände ich auch weniger »aufdringliche« varianten sinnvoll, um die botschaft z.b. subtil bei kunden einwirken zu lassen ;-)

  2. Prinzipiell finde ich die Idee prima. Das da oben wäre mir persönlich jedoch viel zu aufdringlich, unsubtil und unlustig. Es sieht außerdem echt wie ein 5-Minuten-Schnellschuss aus. Da ist schon noch Luft nach oben. Fragt doch mal beim René (Nerdcore) an, der macht ziemlich coole grafische Sachen (ich verweise mal auf seinen Yes we scan Entwurf).

  3. Ich würde das shirt tragen weil es von euch kommt und eine politische botschaft hat, aber am coolness faktor läßt sich vielleicht noch was drehen..?

  4. Dem schliesse ich mich an, grundsaetzlich gute Idee, allerdings finde ich das Design oben doch etwas zu aufdringlich. Etwas schlichter sollte es in jedem Fall sein :)

  5. Sieht aus wie von einem nerd gemacht … Ein fähiger Designer kann da sicher was cooles machen. Macht doch einen Wettbewerb. Also, schnell runter mit dem Fetzen :)

  6. Also ich find das gezeigte Design prima. Ist halt sehr jugendlich, muss man mögen. Aber egal welches Design das Shirt am Ende hat: bestellen werde ich es auf jeden Fall. Schön, dass die Idee endlich umgesetzt wird!

  7. Die Idee ist gut!
    Aber das Design ist (ich sage es ungern) grauenhaft. Von Nerds für Nerds.
    Kennt ihr nicht einen Grafiker, der euch etwas Tolles macht? Ich hätte sehr gern so ein Shirt :-)
    Viel Erfolg :-)

  8. Die Idee mit den Tshirts ist spitze! Das aktuelle Design finde ich auch gut, aber natürlich wäre es cool noch ein paar andere zu sehen. So oder so: ich werde mir eins holen. ;-)

  9. Das Design passt schon. Da braucht es nichts verschnörkeltes, nur eine klare Botschaft die auch nach mehreren Waschmaschinengängen noch lesbar ist.

    Theoretisch wäre noch ein QR code nicht schlecht der auf eine Seite führt mit weiterer Aufklärung.

    Alternativ könnte man noch „fuck the NSA“ in Binärcode als Zeile darunter setzen. :)

  10. Wenn das T-Shirt richtig hammer ausschaut, müsst ihr nur anfangs Geld für einen fähigen Designer ausgeben (dort besser nicht sparen), könnt aber im Gegenzug mit hohen Verkaufzahlen und eventuellem Profit rechnen. Vielleicht ein Contest mit Voting?

    1. Yeah!
      Sonst wär’s langweilig. Oder Comic Sans & „Fight for your digital right to party“. Dann nimmt euch keiner mehr ernst.
      Nein, Designer muss mehr und knackigere Botschaft. Katzen kommen gut.

  11. Ich mag das Design, finde es auch nicht zu aufdringlich, sondern klar und praegnant.
    Der Aufkleber klebt auf meinem Tablet also warum auch nicht aufs Tshirt….. :)

  12. Wir wärs mir „Digital Law not onshore“ ? Oder „Digital right not in sight“. Würde das „Your“ bei eurem Slogan rausnehmen, da Rechte auch immer die Rechte der anderen sind. „Fight for your Privacy“ wäre da zB schon was anderes, da hier der Rechtsbegriff umgangen wird.

  13. Ich finde das mit den Shirt eine tolle Idee. Würde hier auch gern unterstützen. Da ich grafisch nicht sehr bewandert bin unterstütze ich auf jeden Fall mit einem Kauf. Ich bin gespannt was daraus wird. Ich freue mich schon es zu tragen.

  14. Hallo Leute,

    ich bin ja nicht so der kreative ….
    euren Vorschlag finde ich aber zu langweilig.
    Wobei besser den nehmen als nichts zu verwenden.

    Ich habe mir mal ein paar Gedanken gemacht und Euren Vorschlag überarbeitet.
    Mein Ansatz ist, mit jedem Wort, die verbundenen Emotion durch den verwendeten Font zu unterstreichen. Ggf. ist es aber für Euch zu wenig seriös ;-).

    Habe den Vorschlag mal in meine Dropbox gelegt.
    https://www.dropbox.com/sh/rv7b3hkxrs778mb/AABnPqT4Lf6Uvpv7C96uMRKla?dl=0

  15. [hintergrund: katzenfoto -> svg -> hope-farben]
    ich unterstütze
    netzpolitik.org
    und deswegen habe
    ich dieses schicke
    tshirt an!

    spende im kaufpreis inbegriffen und so

  16. Ich würde ggf. auch auf englisch verzichten.
    Was spricht gegen deutsch? netzpolitik.org ist doch eine deutschsprachige Seite…
    Oder halt beides anbieten.
    Aber die Botschaft muss kurz und knackig sein und es sollte eben auch der letzte Hinterwäldler auf der Straße kapieren können, um was es geht und das Logo mit Webadresse von Netzpolitik gehört drauf.

    Designer bin ich aber auch keiner.

    Eine einfache Schrift ist einfach nicht mehr wirklich ein Hingucker, darf aber auch kein aufwändiges Bildmotiv sein.

  17. War leider ein paar Tage krank und daher kaum online, daher lese ich den Beitrag leider jetzt erst.
    Die Frage ist ja, welchen Etat habt ihr für die Shirts angedacht, welche Qualität wollt ihr haben und soll es das Shirt in English, Deutsch oder beiden Varianten geben?
    Ich finde die deutschsprachige Variante auf jeden Fall sehr wichtig.
    Da ich in meinem Unternehmen auch Textildruck anbiete und auch die Design dafür selbst erstelle, würde ich euch hier gerne beratend zur Seite stehen.
    Und ganz ehrlich: Dafür, dass „mein“ Shirt in so einer wichtigen Sache nachher deutschlandweit zum Einsatz kommt, da würde ich das Design doch sehr günstig halten.
    Finde das sehr unterstützenswert.
    Wie gesagt, wenn Etat, Qualität und Auflage bekannt sind, dann kann auch das Design entsprechend angepasst werden.

  18. Ich fände ja ein „Landesverräterunterstützer“ oder „Schludig der Beihilfe zum Landesverrat“ Shirt gut :-) Aber wenn von Euch keines kommt mache ich mir sowas bei private Shirt selber ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.