Linkschleuder

BIY – Brew It Yourself: Bierbraukit aus dem Netz

Eine Stunde Netz von Deutschland Radio Wissen befasst sich im gestrigen Beitrag mit dem Brauen von Bier – mithilfe eines Kits aus dem Internet. Quasi Netzbasteln.

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Und der BIY (Brew-It-Yourself)-Trend geht am Netz nicht vorbei: Wer sein Bier selber herstellen will, ordert sich ein sogenanntes Brewkit im Internet und braut zuhause drauflos. Genau so hat es Eine-Stunde-Netzbasteln-Moderator Moritz Metz gemacht. Zusammen mit Kollege Christian Grasse hat er ein 20-Liter-Fass mit Lager-Bier angebräut, einfach in der Küche ihres gemeinsamen Radiobüros.

Hier ist die MP3.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
2 Kommentare
  1. Wie jetzt, Trend?

    In angelsächsischen Ländern, beispielsweise Neu-Seeland, Kanada, Australien, den Cook-Inseln, etc., ist es seit Jahrzehnten das normalste der Welt, sich sein eigenes Bier zu brauen.

    Diese „brew kits“ gibt es dort in jedem popligen Super- und Getränkemarkt, an jeder Tanke und auch in einigen Kneipen und Lokalen, speziell denen mit BYO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.