Abhörtechniken von Geheimdiensten, Kryptographie und die Crypto Wars

Frank Rieger und Felix von Leitner unterhalten sich im Alternativlos-Podcast Folge 30 fast drei Stunden lang über „Abhörtechniken von Geheimdiensten, Kryptographie und die Crypto Wars.“ Gibts als MP3 und OGG.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten.

Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

 

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten.

Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Dann unterstütze uns hier mit einer Spende.

8 Ergänzungen
  1. 3 stunden am stück… das ist ja unzumutbar ohne kapitel oder audiotranskirption. kommt mir vor wie im tonBANDzeitalter, wo man nur spulen konnte/musste…
    naja ich habs ja mit dem nick nötig (not! rly) und werde das für heute als gute nacht geschichte nutzen.

    1. Mit dem Tonband Zeitalter würde ich das jetzt nicht vergleichen, Spulen war doch sehr viel aufwändiger als einfach im Player an eine Stelle klicken.
      Aber natürlich würde ich mich auch freuen, wenn Du für die Sendung Bookmarks erstellt :)

    2. Tja, das lässt sich ja ändern. Oder? Nur zu! Keine Scheu, die Folge durchhören bei http://www.shownot.es Kapitelmarken anlegen dann. Hier Posten und Leute zum mitschrieben animieren, und als kapittelmarkierte mp4 Datei wieder zu veröffentlichen.
      Nee? Rieger und Fefe sind schon in Vorleistung gegangen. Aber das Ergebnis ist ja „unzumutbar“!
      Blos nicht selber aktiv werden.
      Gute Woche noch.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.