Kultur

Re-touching McLuhan

Von Freitag bis Sonntag wird (unter anderemin Berlin der 100. Geburtstag des kanadischen Philosophen Marshall McLuhan begangen. Das Programm reicht von Austellungen über Konferenzen und DJ-Performances.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Aus der Presseankündigung:

Marshall McLuhan prägte Begriffe wie global village und the medium is the message, mit denen er die frühen Tage des Fernsehens und der elektronischen Kultur beschrieb. Die Re-Touching McLuhan Konferenz untersucht die vielschichtigen Interpretationen von McLuhan’s spielerischem Umgang mit Sprache und Medien, die unserer heutige vernetzte Gesellschaft nach wie vor mit definieren. Schwerpunkt der Konferenz liegt dabei auf McLuhan’s einzigartige Herangehensweise und Verständnis für taktile und multisensorische Medien. In der Anekdote über die versehentliche Verwischung von message zu massage, die sich als Publikationsfehler eingeschlichen hatte, kommt diese Ambivalenz zum Ausdruck.

Am Freitag macht die 2. German-Canadian Professionals Conference den Auftakt: Der Begriff des „global village“ soll aus verschiedenen Richtungen beleuchtet werden. Da die (übrigens englischsprachige) Konferenz in der kanadischen Botschaft stattfindet, ist eine Voranmeldung notwendig.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar
  1. Da kann ich als alter McLuhan Fellow doch nur glatt eine große Empfehlung aussprechen. Derek de Kerckhove macht wohl im Moment wieder viel in richtig Haptik und Medien, was angesichts von Multitouch McLuhan mal wieder als Propheten da stehen lässt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.