Vogelperspektive

Coole Perspektive: In einer BBC-Sendung wird Vögeln eine Kamera umgespannt, die damit dann herum fliegen. Wer mal mit einem Adler Wanderfalke durch den Wald fliegen will, kann sich das hier anschauen:


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

[via]

17 Kommentare
  1. Hi, ich würde mir wünschen dass ihr auch immer die Youtube-Seite verlinkt wo das Video herkommt, manchmal spinnt das in meinem Feedreader da würde ich es gerne direkt öffnen können! Danke!

  2. Die Fluege durch den Wald sind aber nicht mit einem Adler (Golden Eagle), die jagen naemlich eher selten bis gar nicht im Wald. Viel zu energieaufwendig fuer einen solch grossen Vogel. Durch den Wald flogen ein Peregrine Falcon (Wanderfalke) und ein Goshawk (Habicht).

    Wenn sich Anon um seine Privatsphaere sorgt kann er ja mal nach dem Mull Eagle project googlen, die Adler dort haben naemlich auch keine mehr. Nur um beim Thema Ueberwachung zu bleiben ;-)

  3. Mh, im ersten „Herr der Ringe“-Teil sind es doch so komische Vögel, welche in Sarumans Auftrag nach den Gefährten suchen. Ob die auch solche Kameras hatten?

    In Zukunft müssen wir also unsere haarigen Hobbitfüße unter Felsen verstecken. ^^

  4. Also der Vogel den er auf dem Arm hat müsste ein Golden Eagle (Steinadler) sein. Und die Flüge im Wald sind wie Armin schon schreibt ein Wanderfalke und ein Habicht. Zudem dürften die schnellen Flüge auch vom Wanderfalken sein.

  5. Beeindruckend! Auch Greifvogelthematik: Die Polizei in Niedersachsen testet, ob man Truthahngeier zum Auffinden von Leichen einsetzen kann. Truthahngeier haben einen außergewöhnlichen Geruchssinn und können große Flächen abfliegen.
    LINK

  6. lieber Armin,da bist du aber voll im Irrtum,ich selbst bin Falkner,aber Wanderfalke fliegt weiß Gott nicht im Wald,denn er ist ein reiner Luftraum Jäger,der Habicht wiederrum ist der wendigste Vogel und fliegt durch die Wälder,genauso wie sein kleiner Vetter,der Sperber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.