Morgen: Tag der Software-Freiheit

Software Freedom Day Ballon

Morgen findet der siebte Software Freedom Day (SFD) statt. Gefeiert wird an dem Tag wie der Name schon sagt Freie Software, also Software, die jeder Mensch für jeden Zweck verwenden, verstehen, verbreiten und verbessern darf. Die Organisation Software Freedom International ruft Gruppen in aller Welt auf, Bewußtsein für Freie Software in der Gesellschaft zu schaffen. Letztes Jahr organisierten über 700 Freie-Software-Gruppen Aktiviäten in über 90 Ländern.

Software Freedom Day Ballon

In Deutschland finden in Zusammenarbeit mit der Free Software Foundation Europe Veranstaltungen in Berlin (dort halte ich einen Vortrag) Bonn, Hamburg, Köln und Offenburg statt. Außerdem soll es Veranstaltungen in Kempten, München und Münster geben.

Vielleicht habt ihr ja auch noch eine gute Idee für eine spontane Aktion?

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

8 Ergänzungen

  1. „[…] 700 Freie-Software-Gruppen Aktiviäten in über 90 Ländern“ Dazu sage ich einfach mal: Glückwunsch!

    Freut mich, dass Freie Software immer öfter zum Thema gemacht wird.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.