Wissen

Ein Twitter-Client für KDE

Ich nutze ja gerne die freie Desktop-Oberfläche KDE und bin zufrieden. Was mir aber fehlt, ist ein Twitter-Client. Igor Schwarzmann sieht das ähnlich und hat nach Rücksprache mit einigen KDE-Entwicklern mal einen Bug-Report geschrieben. Dieser findet sich jetzt als Feature Request im KDE Bug Tracking System. Und kann dort gevoted werden. Daher meine Bitte: Voted für diesen Feature Request und vielleicht finden sich ja ein paar fleißige Entwickler, die sich dieser Problemlösung annehmen.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
15 Kommentare
  1. Für KDE 4 gibt es ja schon eine Plasmoid namens „Twitter Microblogging“. Dies stürzt bei mir aber immer ab, daher verwende ich das nicht, es kann aber sein, dass das Programm woanders durchaus läuft. Aber voten werde ich natürlich trotzdem, danke!

  2. twhirl mag aktuell bei mir und anderen nicht mehr updaten und funktioniert damit auch nicht mehr.

    air ist ganz nett, ich hätte aber lieber eine in die kde-oberfläche integrierte freie lösung.

  3. @Rene: Ich kann das leider ueberhaupt nicht einschaetzen, weil ich kein Developer bin. Kriege schon Schimpfe gerade, weil ich diesen Report am Stueck geschrieben habe anstatt aus jedem Feature ein Request zu machen. ,)

    Wenn du dich allerdings freiwillig meldest um einen Client zu schreiben, dann bitte, wir wollen dich nicht aufhalten. Du kannst dir sogar gerne 2 Tage nehmen. ,)

  4. Was ist denn an Twitter so viel besser als an ICQ und Konsorten? Sehe ich das richtig, dass Twitter quasi ein Multi-Empfänger-Chat ist, d.h. ich verschicke eine Nachricht und die können gleich mehrere andere emfpangen, während man bei ICQ und Co nur eine 2-Personen-Verbdindung hat, richtig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.