Generell

Ubuntu Open Week: Konferenz zu Ubuntu im IRC

Im Anschluss an die Veröffentlichung von Ubuntu 7.10 „Gutsy Gibbon“ finden im Internet Relay Chat (IRC) im Rahmen der Ubuntu Open Week 42 Sitzungen zu Ubuntu statt. In der Woche vom 22. bis zum 27. Oktober versammeln sich Interessierte zwischen 16:00 und 23:00 Uhr (MEZ) im Channel #ubuntu-classroom auf dem IRC-Server Freenode. Das Themenfeld ist sehr breit, es wird sowohl über die Technik, als auch über die Ubuntu-Gemeinschaft gesprochen. Unter anderen stehen Mark Shuttleworth, der Gründer von Ubuntu und auch Jono Bacon, der Ubuntu-Community-Manger in einzelnen Sitzungen für Fragen jeder Art zur Verfügung. Außerdem geht es auch immer wieder um Kubuntu, Xubuntu, Edubuntu und andere Ubuntu-Ableger. Diese Veranstaltung lädt ausdrücklich auch Interessierte ein, die in der Ubuntu-Gemeinschaft bisher nicht involviert sind. Die Chatlogs der bisherigen Konferenzen und der aktuelle Stundenplan finden sich auf der Webseite des Projekts: https://wiki.ubuntu.com/UbuntuOpenWeek

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

IRC ist ein System das Ende der 80er von Studenten entwickelt wurde und ist bis heute sehr lebendig. Um teilzuhaben braucht man einen IRC-Client, z.B. XChat, IRSSI oder mIRC. Man verbindet sich dann mit den jeweiligen Servern und tritt dann den einzelnen Channels bei. Für Plappereien gibt es parallel zu den Hauptveranstaltungen den Channel #ubuntu-classroom-chat, Fragen an die Referenten kann man jederzeit mit dem Präfix „QUESTION“ stellen. Diese Art der geographisch unabhängigen Veranstaltungsreihe scheint für die Struktur der Ubuntu-Community geradezu ideal.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.