Generell

Freie Software Aktivisten in Süd-Amerika

Meike Richter, eine der Mit-Organisatorinnen der Download-Culture Veranstaltungsreihe in Lüneburg, hat das Fair-Code Blog gestartet:

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Es ist Sommer. Alle sitzen – ein Eis in der rechten, ein kühles Bier in der linken Hand – in der Sonne. Außer mir. Ich sitze am Computer, im Internet, zwischen vielen Büchern und schreibe meine Magisterarbeit über Freie/ Open Source Software und den Digital Divide. Aber bitte kein Mitleid! Das Thema ist spannend. Damit das noch mehr Menschen mitbekommen, gibt es nun den Blog Fair Code. In dem alles veröffentlicht wird, was mit Freier/ Open Source Software, Politik, dem Internet und dem Digital Divide zu tun hat. Viel Vergnügen!

Erster Eintrag: Freie Software-Aktivisten aus Lateinamerika berichten über ihre Arbeit

Am Rande des Linuxtag in Karlsruhe habe ich mich mit den Aktivisten Fernanda Weiden (Brasilien), Beatriz Busaniche und Federico Heinz (beide aus Argentinien) über ihre Arbeit unterhalten. Brasilien ist weit vorn in Sachen GNU/Linux, das färbt auf die Nachbarn ab. Weil Microsoft wie immer schon vorher da war, ist die Arbeit der Drei mühsam. Lest oder hört selbst.

Zu dem Artikel gibt es auch noch alle Interviews in Audoform, wahlweise als Ogg oder MP3, zum Download.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar
  1. Die Überschrift musste ich zweimal lesen… warum sind die Aktivisten frei? …ach so.

    Vorschlag:
    Freie-Software-Aktivisten in Südamerika
    oder
    „Freie Software“-Aktivisten in Südamerika.

Kommentare sind geschlossen.