Digitales Zeitalter auch in den Kinos

Während Hollywood noch über Qualitätsstandards und Marktungschancen des digitalen Kinos diskutiert, wird es in Europa einfach gemacht.

140 Kinos in acht Ländern Europäischen, davon etwa 42 in ganz Deutschland, gehören der European DocuZone an. In den Filmtheatern wird jeweils mittwochs, dem so genannten „paneuropäischen Kinotag“ derselben Film gezeigt. Zum Auftakt gibt es heute den dänischen Dokumentarfilm „The Swenkas“ von Jeppe Rønde zu sehen. Zwölf weitere folgen noch in der Frühjahrssaison, darunter „The White Diamond“ von Werner Herzog (9.3.) sowie „Das Goebbels Experiment“ von Lutz Hachmeister (13.4.).

Den Vorläufer des Projektes initiierte der Produzent Kees Ryninks bereits vor Jahren in den Niederlanden, damals noch unter dem Titel „DocuZone“. Mehr Informationen gibt es hier.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.