Datenschutz

Der erste neue ePass

Gestern vergab der scheidende Bundesinnenminister den ersten biometrischen Reisepass. Dazu sagte er: „Der neue ePass verbessert die Identitätsfeststellung, erhöht die Fälschungssicherheit, verhindert den Missbrauch von Pässen und erfüllt höchste internationale Sicherheitsstandards. […] Wer nach Europa kommt, soll nicht seine Identität verschleiern können.“ Dass man weiterhin mit Nicht-EU-Pässen einreisen und so die Identität verschleiern kann, wird nicht erwähnt.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.