Bericht von Wiener WSIS-Konferenz

Ralf Bendrath berichtet auf WorldSummit2005 in einem englisch-sprachigen Artikel über die Wiener Konferenz zu „IKT und Kreativität„.

3. Juni 2005. Die österreichische Regierung war Gastgeberin einer thematischen WSIS-Konferenz zu „IKT und Kreativität“, die heute zuende ging. Obwohl die Organisatoren mehr Unternehmensvertreter als zivilgesellschaftliche Aktivsten und wirklich krative Köpfe eingeladen hatten, hat der Entwurf der „Wiener Schlussfolgerungen“ eine interessante Diskussion über Konzepte wie “Inhalte” oder „Kreativität” angestoßen. Die österreichische Zivilgesellschaft hat unterdessen ihre eigene „Wiener Erklärung“ zur Informationsfreiheit erstellt.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.