Internet-Kampagne von Firma für mehr Umweltschutz in USA

Patagonia, ein US-amerikanischer Outdoor-Bedarf Grosshändler, hat als Unternehmen eine Internet-Kampagne zu den US-Wahlen online gestellt, indem potentielle Wähler auf Umweltprobleme und -gefahren aufmerksam gemacht werden und sich als Wähler registrieren können. Wired berichtet in einem längeren Artikel namens „Retailer Gets Out of the green votes“ über das Unternehmen und die etwas ungewöhnliche Kampagne, anscheinend spendet Patagonia seit seiner Gründung jährlich 1% des Gewinns oder Umsatzes an die Umweltbewegung.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.