Schools of Open: Online-Kurse über digitale Offenheit

coer13_logoAuch wenn es Ende letzten Jahres eine ministerielle Anhörung zum Thema offene Lehr- und Lernunterlagen („Open Educational Resources“, OER) gab, spielen diese in Deutschlands Bildungspraxis bestenfalls in der Nische eine Rolle. Mit ein Grund dafür sind mit Sicherheit auch geringe Bekanntheit und viele offene (Rechts-)Fragen rund um OER. Was liegt also näher als in einem ersten Schritt digital-offene Lernangebote zum Thema OER selbst zu entwickeln?

Am 8. April startet deshalb ein erster deutschsprachiger Online-Course zu OER (COER13), der einen umfassenden Überblick über Theorie und Praxis von OER bieten möchte:

Dies umfasst sowohl grundlegende Informationen zu OER und bestehenden Initiativen als auch praxisrelevante Informationen für Lehrende und Lernende, die OER nutzen oder produzieren wollen. Dabei soll immer der Bezug zur Praxis gewährleistet werden, durch viele konkrete Beispiele und Hinweise erfahrener Praktiker – nicht zuletzt aber auch durch die aktive Mitgestaltung durch die Teilnehmenden.

Es gibt auch einen kurzen Video-Trailer zum OER-Kurs:

Im englischsprachigen Raum ist das Angebot an Online-Kursen zu (unterschiedlichen Bereichen von) digitaler Offenheit bereits um einiges vielfältiger. Vor allem die Peer-to-Peer (P2P) University bietet hier ein breites Kursangebot, das im Zuge der anstehenden „Open Education Week“ von 11.-15. März noch einmal kräftig aufgestockt wird:

  • School_of_open_logoVier betreute Online-Kurse zu Themen wie „Urheberrecht für Lehrende“, „Creative Commons für Lehrende in der Primarstufe“ sowie zu „Grundlagen des Verfassens von Wikipedia-Artikeln“. Diese Kurse folgen einem festgelegten zeitlichen Ablauf.
  • Zehn neue Online-Kurse, die individuell und zeitunabhängig ab 11. März absolviert werden können, u.a. zu „Open Video“, „Öffnung von institutionellen Archiven“ oder „Open Science“.

Auch dafür gibt es einen Video-Trailer:

Die Inhalte der P2P University auch auf deutsch verfügbar zu machen ist schließlich das Ziel des offenen Workshops „Wikimedia trifft die ‚School-Of-Open‘„, der am 2.3. 2013 im Büro von Wikimedia Deutschland stattfinden wird.

Wir wollen 2016 noch schlagkräftiger werden. Unterstütze unsere Arbeit durch eine Spende für mehr netzpolitik.org, damit wir weiter kritisch und unabhängig bleiben können. Spenden