Kultur

Open-Mate

Das Make-Magazin gibt Tipps, wie man Club-Mate nachbrauen kann, wenn man gerade in Regionen wohnt, wo diese nicht in jeder Bäckerei erhältlich ist. (ich hab das Ergebnis aber noch nicht probiert und kann deswegen auch keine Empfehlung abgeben, außer: Probiert es selbst aus).


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
5 Kommentare
  1. Es ist schlichter Matetee mit Rohrzucker und extra Koffein. Wobei man auf den Koffeinzusatz verzichten kann, da der Matetee von Haus aus bereits mehr Koffein als Cola hat. Aber das ist auch der Vorteil der offenen, selbstgemachten Lösungen: Man kann die Rezeptur variieren wie man lustig ist.

  2. Wie ich bereits „ge-dentet“ habe kommt mir diese Meldung sehr recht, denn heute ging mein Vorrat zu ende, da ist man gleich motiviert :D
    (hm im Nachhinein… wahrscheinlich ist das zweite f im off falsch ^^ scheiß schnellebige Zeit :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.