ARTE über Culture-Jamming

30 Minuten Doku auf ARTE über „Culture-Jamming“, die aktuell noch in der Mediathek steht:

Hier klicken, um den Inhalt von download.creative.arte.tv anzuzeigen


Die Doku gibt es auch für 13 Euro als DVD zu kaufen.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

11 Ergänzungen

  1. Sehr gutes Video!
    Hat jemand von euch das Video schon iwie gerippt und kann es mir als downloade anbieten?
    Wär schade, wenn das Video nach ablauf der Mediathek Periode im nivana verschwinden würde…
    Vllt mag ja wer kurz ne Mail schicken: k77q45dfi2ucwod@privy-mail.de
    thx!

  2. Vor allem @mercuric:

    Schon echt komisch, dass Leute die meinen Film ‚Culture Jamming‘ als „sehr gutes Video“ bezeichnen ausgerechnet auf netzpolitik.org nach einem Rip fragen. Den Film habe ich gerade mal kostendeckend produziert und der Grund, warum es nicht mehr solche guten Dokus gibt, ist der, dass niemand dafür zahlen will. Das gibt einem echt zu denken. Mehr Consciousness bitte. Aber um die Frage zu beantworten: Es gibt mehrer Torrents im Netz, wenn man ein bißchen googeln kann und die DVD gibt es für schlappe 12 Euro auf der o.g. Website…

    Thx!

    P.S.: Das ist nicht die Mediathek, da der Film nie bei arte lief. Da wo er jetzt steht (ARTE Creative) da bleibt er auch…

    1. @Subliminal_Kid: Danke für die Doku und den Hinweis darauf, dass man die DVD auch direkt bei Euch erwerben kann. Hab das mal im Artikel ergänzt. Die Doku hat mir gut gefallen.

    2. Wenn’s im TV läuft, werde ich doch wohl auch einen Rip kostenfrei kriegen statt mich mit Browser und Flash-Hölle herumschlagen zu müssen.

      1. So einfach ist das leider nicht. Der Film lief mal im TV aber nur in einem ‚Dritten‘, für die Lizenz gab es n‘ Appel und n‘ Ei und der ist nie bei ARTE gelaufen, aber ich werde jetzt hier nicht von Internetverwertung, Lizenzrecht, Copyright, Länderlizenzen, Filmfinanzierung und den Produktionsbedingungen von Dokumentarfilme in Deutschland anfangen…

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.