Major-Update: Miro 1.2

Der Video-Podcast Player Miro hat ein Major-Update auf Version 1.2 veröffentlicht. Das sind die Neuerungen:

# On Windows and Linux, we updated to XULRunner 1.9, which brings memory and performance improvements.
# We’ve added a much-requested preference to set new channels to not auto-download.
# New preferences for tweaking number of simultaneous auto-downloads and torrent seeding.
# Important re-architecting of the frontend and backend code.
# Lots of bug fixes and tweaks.
# On OSX, we updated to Perian 1.1.
# On Windows, the Miro installer is now much simpler and prettier.
# Improved support for Flash in Channel Guide pages.
# Improved translations for dozens of languages.

Auf der re:publica’08 werden wir erstmals das Miro-Projekt in Deutschland haben für eine Keynote zum Thema „Open Video, Open Society„.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Eine Ergänzung

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.