RSS-feed für dieses Thema abonnieren

Musik

#cc10: Das Jubiläums-Mixtape ist online

[Crosspost vom CC-DE-Blog] Aus Anlass des 10. Geburtstags von Creative Commons hat CC Europe, der Verbund der europäischen CC-Länderprojekte, eine Compilation zusammengestellt. In der Sendung Breitband von Deutschlandradio Kultur und bei der Geburtstagsparty in Berlin wurden bereits ein paar Previews geboten, jetzt ist das komplette „Mixtape“ bei mehreren Hostern online, beispielsweise bei Soundcloud.

#cc10: Glückwünsche, Parties, Mixtapes … und Torte!

Noch zwei Tage, dann startet die Geburtstagswoche zur Feier von 10 Jahren Creative Commons. Die entsprechende Seite im CC-Wiki listet bereits 23 Events in so ziemlich allen Teilen der Welt.

Initiative C3S bittet um Videostatements

Die Initiative zur Gründung der offenen Verwertungsgesellschaft „C3S“ (Cultural Commons Collecting Society) möchte sich nächstes Jahr im März beim Festival „South by Southwest“ (SXSW) in den USA präsentieren.

GEMA gibt neue Stellungnahme zu CC-Lizenzen ab

Im Nachgang zum Start des neuesten Pilotprojekts zum Einsatz von CC-Lizenzen durch Mitglieder von Musik-Verwertungsgesellschaften hat die Redaktion von telemedicus.info die GEMA um eine Stellungnahme gebeten.

Synth Britannia & Prog Rock Britannia

Zum Wochenende hin gibt es hier wieder etwas Unterhaltung neben all der ernsten Politik. Auf Vimeo finden sich zwei interessante BBC-Dokumentationen über Musikgeschichte. Diese kann man auch herunterladen und offline schauen.

Krautrock: The Rebirth of Germany

Zwischen den ernsten Themen gibt es wieder etwas Kultur. Bei Vimeo findet sich eine sehenswerte BBC-Dokumentation über „Krautrock: The Rebirth of Germany“. Krautrock: The Rebirth of Germany from self-titled on Vimeo.

all2gethernow: Visualisierung einiger Sessions

Auf der all2gethernow hat Anna Lena Schiller einige Sessions visualisiert. Die Ergebnisse sind sehr schön geworden und finden sich in höherer Auflösung bei Flickr. Anna Lena findet man auch als @annalena bei Twitter.

Ab Mittwoch: 3 tage all2gethernow in Berlin

Morgen startet die all2gethernow in Berlin. Dazu gehören zwei Tage Barcamp (aka #camp), ein Tag Konferenz (aka #conference) und ein großes Musikprogramm (aka #cloud) in vielen Locations.

Musiker proben den Aufstand: Wie sieht eine Alternative zur GEMA aus?

Die Sendung „Breitband“ auf Deutschlandradio Kultur hat am vergangenen Samstag über die GEMA-Problematik bei der Nutzung von Creative Commons Lizenzen berichtet. Wir bemühen uns bei Creative Commons Deutschland seit langem um einen Dialog mit der GEMA und eine Klärung, wie Künstler die Nutzung von Creative Commons Lizenzen mit einer GEMA-Mitgliedschaft vereinbaren können.

Zensursula-Songs, Folge drei: Elektro

Nach Schlager und Rock kommt nun auch aus der elektronischen Ecke ein musikalischer Beitrag zur Netzzensur-Debatte: "Grundrechtseingriff" von k-ra.wall . Düster, schleppend, eingängig. Und weil es unter Creative Commons 3.0 BY-NC lizensiert ist, hier gleich die MP3 für eure Sammlung.

Deep Purple muss Bussgeld an sich selbst zahlen wegen „nicht lizensierter“ Aufführung eigener Songs

Absurditäten des Urheberrechts, diesmal: Russland. Deep Purple haben im Oktober letzten Jahres in Rostov am Don ein Konzert gespielt, natürlich mit ihren eigenen Songs. Leider hatten sie vorher die Aufführungsrechte nicht von der Russischen Autoren-Gesellschaft (das scheint sowas wie eine russische GEMA für ausländische Künstler zu sein) klären lassen.

Filesharing gegen Musik-Zensur

Mal ein anderes Argument für Musik in Filesharing-Netzwerken: Im Iran wird seit der Islamischen Revolution 1979 ein großer Teil der „westlichen“ Musik genauso wie Gesang von Frauen streng reglementiert.

UltraStar Deluxe: OpenSource Karaoke am PC

Mit UltraStar Deluxe soll nicht nur eine kostenlose und offene Alternative zu den Platzhirschen wie SingStar und Konsorten geboten werden, die Entwickler wollen die „beste Karaoke-Version bieten, die je geschaffen wurde“.

Protest gegen Verlängerung des Urheberrechtsschutz

Bislang ist in Europa der Schutz der Werke von Musikkünstlern auf 50 Jahre begrenzt. Hatte man mit 18 Jahren also einen Hit, konnte man sich bis 68 auf Tantiemen freuen.

Lauschangriff: Musiker gegen Überwachung

Aus dem Umfeld des AK Vorratsdatenspeicherung ist eine interessante neue Initiative entstanden : „Lauschangriff “ versteht sich als Plattform und Netzwerk für überwachungskritische Musikproduktionen und möchte die mittlerweile zahlreich vorhandenen Proteste im kulturellen Bereich zusammenbringen.

Songbird 1.1.1 ist da

Die Mozilla-Foundation hat die Version 1.1.1 ihres Musik-Players Songbird veröffentlicht. Das Open-Source Programm mit dem Vögelchen bringt einige Features mit, mit denen schon Firefox begeistern konnte: ein ähnliches Addon-System ermöglicht das komfortable Nachrüsten von Cover-Flow-Ansichten, Musik-Stores und Spielereien, wie Lyrics.

1000 Interview-Videos unter freiester CC-Lizenz

Unter Uncensored Interview finden sich Interviews mit Musikern aller Genres, die unter dem Motto „because music begins with a point of view“ über Musik, Politik, Sex und andere Musiker-Sorgen reden dürfen.

Mobiles DJ-Tool: Pacemaker

Die de-bug hat das mobile DJ-Tool Pacemaker getestet. Was aussieht wie eine Mischung aus Telefonhörer und mobilen MP3-Player kann wohl tatsächlich zwei Plattenspieler und ein Mischpult ersetzen.

10 Most Innovative Concert Visuals ’08

Bei AccidentFeed findet sich eine Liste der „10 Most Innovative Concert Visuals ’08„. Beeindruckende Konzert-Visualisierungen, wo man auch visuell was fürs Geld bekommt. Meine Favoriten aus der Liste: Daft Punk: Daft Punk in Australia from Deepfresh on Vimeo.

Aus Politik und Zeitgeschichte erklärt den Techno-DJ

Die Publikation „Aus Politik und Zeitgeschichte“ erklärt in der Ausgabe „APuZ 52/2008“ den „Arbeitsalltag einer Kultfigur: Der Techno-DJ“ aus soziologischer Sicht. Schön, dass sich die Bundeszentrale für politische Bildung auch mal diesem relevanten Thema annimmt.
Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden