Wissen

#cc10: Das Jubiläums-Mixtape ist online

[Crosspost vom CC-DE-Blog]


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Aus Anlass des 10. Geburtstags von Creative Commons hat CC Europe, der Verbund der europäischen CC-Länderprojekte, eine Compilation zusammengestellt. In der Sendung Breitband von Deutschlandradio Kultur und bei der Geburtstagsparty in Berlin wurden bereits ein paar Previews geboten, jetzt ist das komplette „Mixtape“ bei mehreren Hostern online, beispielsweise bei Soundcloud. Gleich der erste Titel ist der von CC DE vorgeschlagene Track „Jewel“ von Zoe.Leelas Album „Digital Guilt„.

CC10-Logo#cc10 Mixtape Cover

Bei der Suche nach geeigneten Tracks hat sich einmal mehr gezeigt, dass die CC-Lizenz BY-NC-SA so etwas wie die Standardlizenz der alterniv lizenzierten Netzmusik zu werden scheint. Überraschend war, wieviele Künstler ihre Musik mit einer ND-Lizenz versehen, also nicht möchten, dass ihre Musik ohne vorherige Anfrage verändert oder in Remixes verwendet wird. Auch 6 der Tracks auf dem Jubiläums-Mixtape sind auf diese Weise lizenziert. Hier eine Übersicht des Inhalts:

1. Jewel – ZOE.LEELA – 2012 – BY-NC-SA 3.0 Unported
2. Fragile Meadow – Black Atlantic – 2009 – BY-NC-SA 3.0 Unported
3. Weapons – Dad Rocks! – 2011 – BY-NC-SA 3.0 Unported
4. Tork Sport – Shoes and Socks Off! – 2012 – BY-NC 3.0 Unported
5. IMF – Dot – 2012 – BY-NC-SA 2.0 England and Wales
6. Alone in the city (feat. Moon Reflecting) – The Global Optimistic – 2012 – BY-NC-SA 3.0 Unported
7. Work it – Tone – 2008 – BY-NC-ND 2.5. Dänemark
8. Different Feelings – StrangeZero – 2010 – BY-SA 3.0 Unported
9. Jos jedan od onih dana – MC Sky Wikluh vs. Mistake Mistake – 2012 – BY-NC 3.0 Serbien
10. At The Mall – Emerald Park – 2010 – BY-NC-ND 3.0 Unported
11. Deep Cut – Mezonom – 2011 – BY-NC-ND 2.0 Generic
12. Hadas G.H Drum&bass – Zimbalista – 2009 – BY-NC-SA 3.0 Unported
13. Zeitmaschine – Melodiesinfonie – 2012 – BY-NC-SA 3.0 Unported
14. Belly Button – Morsa – 2012 – BY-NC-SA 3.0 Unported
15. Odysseus – Bonus – 2011 – BY-NC-SA 3.0 Tschechische Republik
16. Bańka mydlana – Usta – 2008 – BY-SA 3.0 Unported
17. Flushing Economy – Herrmutt Lobby – 2012 – BY-NC-ND 3.0 Unported
18. Deep Blue (2005) – Antony Raijekov – 2007 – BY-NC-SA 3.0 Unported
19. Sunrise Number 1 – Stormy Mondays – 2011 – BY-NC-ND 3.0 Spanien
20. Skango (feat. Volatil) – Volfoniq – 2009- BY-NC-ND 3.0 Unported

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
10 Kommentare
    1. @Max: s.u. Antwort von Klaus, bei CC Europe stehen noch die Links zu archive.org und zum FMA. Ich hab die hier bewusst nicht mit reingesetzt, weil man dort nicht sinnvoll einstellen kann, dass die Leute bei einigen der Tracks auf das name-your-price-System von bandcamp.com geleitet werden statt einen direktem Download zu bekommen. Ich finde, wenn Künstler solche Selbstvermarktungs-Tools nutzen, sollte man das respektieren und nicht dadurch aushebeln, dass man direkte Downloads anbietet, ohne dass die Nutzer überhaupt erfahren, dass sie auch was zahlen können wenn sie wollen.

      1. Das war bestimmt nicht mit „Frickelei“ gemeint. Ich komme bei Soundcloud auch nicht rein. Zuerst las ich da nur, das ich doch gefälligst JavaScript aktivieren sollte und nachdem ich dann nach langem Zögern Ausnahmen bei NoScript eingerichtet hatte, bekam ich wiederum die Meldung „Sorry! You need Flash to play sounds“ PLONK! Ich installiere mir keine unfreie Software, und erst recht keine, die für ihre Sicherheitslücken berüchtigt ist! Nichtmal, wenn die mich dafür bezahlen würden.

        Hier ist der Link bei archive.org:
        https://archive.org/details/nwscomp005

      2. Also, um das nochmal klarzustellen, ich habe nichts gegen Selbstvermarktung. Ich habe mir auch selber CC-Musik, die ich vorher schon komplett heruntergeladen habe, später auf CD bestellt – ja, mehr als eine.

        Aber unfreie Software kommt mir nicht auf die Kiste. Der Preis wär mir definitiv zu hoch. Da bin ich stur.

      3. Meine Einkaufsgewohnheiten im Internet sind folgende. Entweder jemand dessen Meinung ich Schätze empfiehlt mir etwas, ich kenne schon viele gute Sachen vom „Hersteller“ oder ich probiere etwas aus und es gefällt mir. Und hier kenne ich die Musiker nicht und es wird mir das Ausprobieren unnötig schwer gemacht. Ich hatte einen Link erwartet wo ich eine Zip-Datei mit allen Liedern herunterladen kann.

        Ich möchte auch das die Musiker von ihrer Musik leben können, aber deswegen will ich nicht die Katze im Sack kaufen. Wer gute Sachen abliefert der bekommt von mir auch Geld. Im letzten Monat war das ein 3-Stelliger Betrag für Musik, Bücher und Informationen.

        Wenn ich nicht kenne unterstütze ich nicht.

  1. Echt tolle Sache, dass man jetzt auch Musik zu finden ist, für die es sich nicht lohnt Geld auszugeben. Die ebenso bescheidene, wie auch realistisch selbst einschätzende Einstellung der Macher, dass diese Hobby Klangerlei keine Bezahlung wert ist, ist super. Da ärgert man sich nicht, für schrott Geld ausgegeben zu haben, und kann das bescheidene Taschengeld für anhörbare Musik ausgeben,. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.