9. Oktober in Berlin: Privacy Happy Hour

Heute Abend findet in Berlin der von torservers.net, mailbox.org und Open-Xchange intitiierte Privacy Salon mit dem Thema „The Future of Privacy is In Our Hands: Trade-offs between Usability, Security and Encryption – a Technical Discussion“ statt. Um 18:30 Uhr beginnt die Diskussion, unter den Panelisten sind Jens Kubieziel von Torservers.net und Christian Dawson von i2 Coalition. Ab 17:00 Uhr wird bei Freibier zum Netzwerken eingeladen.

It is a fundamental right of democracy that privacy is being respected and protected. And waiting for legislative – led privacy suggestions that politicians debate endlessly – their compromises at best only make the terrible less terrible. At worst, things will just get worse. The real issue is: unless we do something, (Internet) privacy is just a historical dream of a forgotten era. How can we make encryption not only easy-to-use and ubiquitous but the preferred standard for communications and business? What language is required to get standards in place fast and what legislation can be passed that builds a positive agenda for the Internet? How can we be proactive and on top of things so we’re not fighting from behind? Let’s have a lively debate in a casual setting, with leading technology experts, business leaders and the pioneers right in the middle challenging all sides of what the Internet needs to become.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.