Netzwerkeffekte: Plone für Belgien

Karsten Gerloff hat für das „Open Source Observatory and Repository (OSOR)„,einem Projekt von IDABC der EU-Kommission eine Case-Study zum Einsatz von Plone im eGovernment in Belgien geschrieben: Networks effects: Plone for Belgium and beyond.

CommunesPlone originated as an initiative to promote software cooperation between local governments in Belgium. Since its start in 2005, it has grown rapidly, with now 26 members. Organised like a FLOSS community, the group develops applications in the Plone. Taking this idea to the international level, the PloneGov project, started in June 2007, brings together 55 public bodies on four continents to produce Plone-based software that fits their needs.

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen.

Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus jetzt mit einer Spende.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.