Und weg war ebay.de….

Am gestrigen Samstag staunten Besucher von ebay.de nicht schlecht, als sie statt des erwarteten Flohmarktes eine halb fertige Clan-Webseite vorfanden. Als Grund nannte ebay, dass bei der Denic ein KK-Antrag (Ein KK-Antrag braucht man für Domainwechsel) für ebay.de eingegangen wäre, der auch erfolgreich bearbeitet wurde. Spannend bleibt die Frage, wer Schuld ist. Und ob ich bei der Denic auch erfolgreiche KK-Anträge für z.B. spiegel.de oder heise.de stellen kann, bzw. das ganze vielleicht auch nur eine Nebelbombe von der ebay-PR ist. Wir werden es vermutlich in den nächsten Tagen oder Wochen erfahren.

Heise thematisiert die Frage, was denn aus den in der Zeit zwischen Freitag Abend und Samstag Mittag endenden Versteigerungen wird. Normalerweise werden in den letzten Minuten einer Aktion die Preise nochmal weit in die Höhe getrieben, was diesmal nicht möglich war, bzw. nur von Nutzern, die die englische URL für das deutsche Angebot kannten. Anbieter könnten eine Kompensation fordern, allerdings kann niemand errechnen, was tatsächlich der wirtschaftliche Schaden ist.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden