Öffentlichkeit

Für „Freiheit statt Angst“ plakatieren

Für die „Freiheit statt Angst“ – Groß-Demonstration am 12. September 2009 in Berlin gibt es kostenfreie Flyer und Plakate. Diese können wahlweise im Demo-Orga-Büro in der Hessischen Strasse 10 in Berlin-Mitte abgeholt werden oder kostenfrei im Foebud-Store bestellt werden.

Da alleine plakatieren meist etwas langweilig ist, gibt es für den morgigen Dienstag die Initiative, dies in einer großen Gruppe in Berlin zu tun. Treffpunkt ist 21 Uhr in der Körtestrasse 21 (quasi direkt an der U-Bahn Südstern). Wem das zu weit im Berliner Süden ist, kann sich gerne hier in den Kommentaren organisieren oder eigene Klebe-Aktionen planen. Werdet aktiv und klebt Berlin voll.

8 Ergänzungen
  1. Mal rein aus interesse: Wo darf man die Plakate eigentlich überall hinkleistern? Muss man da auf ausgewiesene Flächen achten? Gibts sowas überhaupt?

    Das frag ich mich schon lange.

  2. @Vendetta Vielen Dank! Son ’nen Leitfaden hab ich gesucht. Wie das mit dem Wheatpasten geht hab ich mir mal erklären lassen *hust* wollte nur nicht, dass man mich beim Kleistern erwischt und jemand anderes Stress kriegt.

    Jetzt muss ich nur noch meinen Kumpel aktivieren, sonst wird es mit dem Transport schwierig.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.