Linkschleuder

Yes Men, Peng Collective, Gitz Crazyboy: „Dear Natalie Portman“

Wir hatten heute Morgen schon kurz über die Kinogala „Cinema for Peace“ und die Meinungsfreiheit berichtet. Der Festakt war durch einen politischen Protest von den Yes Men, vom Peng Collective und Gitz Crazyboy unterbrochen worden. Heute gibt es einen Brief der Aktivisten an Natalie Portman, in dem sie sich dafür entschuldigen, mit einem „Kanye Westing“ […]

Lesen Sie diesen Artikel: Yes Men, Peng Collective, Gitz Crazyboy: „Dear Natalie Portman“
Kultur

PR-Desaster bei Shell

Shell kündigt Ölbohrungen in der Arktis an – und schlittert in PR-Fiasko Alles begann mit einem Video auf Youtube: Ein Handymitschnitt von einem PR-Event von Shell auf der Space Needle in Seattle geht mächtig in die Hose. Das Video machte als #ShellFAIL die Runde und wurde in kürzester Zeit 500’000 mal angesehen. Journalisten, die darüber […]

Lesen Sie diesen Artikel: PR-Desaster bei Shell
Demokratie

Yes Men verhelfen Apple zur politischen Korrektheit (UPDATE)

Spezialität der Yes Men ist es, Firmen dabei zu helfen für Fehler geradezustehen. Das beste daran: Die Dienstleitung ist kostenlos für die Firmen. Für die Firmen allerdings etwas ärgerlich: Die Yes Men handeln ohne Auftrag. Dieses Mal ist Apple zum unfreiwilligen Weltverbesserer geworden. Es geht um die Mineralien, die zur Herstellung von elektronischen Geräten, in […]

Lesen Sie diesen Artikel: Yes Men verhelfen Apple zur politischen Korrektheit (UPDATE)
Demokratie

The Yes Men fix the world – p2p Edition

Die Yes Men haben ihren aktuellsten Dokumentarfilm „The Yes Men fix the world“ als p2p Edition veröffentlicht. Mittels Bittorrent kann man sich die 700 MB große Datei hier herunterladen. Gleichzeitig sammeln sie Geld für einen neuen Film. 67,035 Dollar wollen sie über die Aktion einnehmen. Je nachdem, wieviel man spendet, erhält man dafür auch Geschenke. […]

Lesen Sie diesen Artikel: The Yes Men fix the world – p2p Edition
Kultur

Medienaktivisten faken WEF

In Davos findet gerade das World Economic Forum statt. Davon gibt es auch eine offizielle Webseite unter weforum.org. Aber es gibt auch we-forum.org. Eine Webseite, die fast genauso heißt und fast genauso aussieht. Aber jeweils nur fast. Von dieser Domain wurde heute um 16:50 von einem Helmut Limnander eine Mail mit einer Pressemitteilung verschickt. „World […]

Lesen Sie diesen Artikel: Medienaktivisten faken WEF