Überwachung

Michael Hayden: Terror ist wie Ebola und Deutschland wird niemals Five-Eyes-Mitglied

Michael Hayden, früherer Direktor von NSA und CIA

Der frühere NSA- und CIA-Direktor Michael Hayden hat eine Rede bei der New America Foundation gehalten. In den Exzerpten, die der Guardian veröffentlichte, gab es vor allem zwei interessante Punkte: Hayden verglich die Vorkommnisse um Charlie Hebdo mit Ebola und kommentierte Deutschlands Nichtmitgliedschaft bei dem Spionierverein Five Eyes.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Wie die Ansteckungswege bei Ebola könne man die Hintergründe der Anschläge auf Journalisten des Satiremagazins Charlie Hebdo zurückverfolgen und im Nachhinein begründen. Die Anschläge seien unvermeidlich gewesen und dann: „Wenn man die Forensik betrachtet, wäre jeder dieser Angriffe vermeidbar gewesen“. Ein Widerspruch, mit der bekannten Quintessenz, dass Überwachung gebraucht wird, um Terrorismus™ zu verhindern.

An Deutschland richtete Hayden eine klare Botschaft: Eine Mitgliedschaft in den Five Eyes oder ein No-Spy-Agreement wird niemals passieren:

Man kann so viele Trips nach Washington machen, wie viel man will. Wir haben nicht die Schlüssel, um aus fünf Augen sechs zu machen.

Er entschuldigte sich dann – doch nicht etwa für das „Ausspähen unter Freunden„. Sondern dafür, dass diese mitbekommen hätten, dass sie ausgespäht würden und nun in schlechtem Licht dastünden. Spionieren würden ja alle, man solle sich nicht so anstellen:

Wir haben uns nicht die Kleider vom Leib gerissen oder rumgeheult. Wir wissen, dass das einfach so läuft. So spielen Erwachsene nun mal in der Welt.

19 Kommentare
  1. Die Formulierung ist aber schön. Wir können nix dafür, wir haben nicht die Schlüssel … und wir dürfen auch nicht sagen, wer die hat.
    Das ist nämlich ganz doll super geheim.
    Wir haben die nicht nur nicht, wir müssen auch immer wieder vergessen, wer sie hat, wenn sie jemand hat, was wir damit nicht bestätigen oder dementieren wollen.
    Nur soviel: uns überrascht es auch jedesmal …

  2. Wir wissen, dass das einfach so läuft. So spielen Erwachsene nun mal in der Welt.

    Naja, er sagte:
    we just knew that that’s how things are, that’s how adults play in the world of espionage.

    So spielen Erwachsene in der Welt der Spionage (!).

    Das wäre ja dann tatsächlich schön und gut, wenn sich die Überwacher alle gegenseitig überwachten, allerdings trifft es eben zuallererst und vor allem völlig stinknormale Menschen, die mit dem ganzen nichts zu tun haben.

    Ob ständiges, pauschales, absolutes Misstrauen eine besonders erwachsene Haltung ist, sei auch mal dahingestellt.

    1. Das Misstrauen gegenüber dem Überwachungsstaat ist bei mir nun permanent eingebrannt, es ist ebenso ständig und absolut vorhanden wie bei denen den Menschen gegenüber …

      von „erwachsen sein“ oder „Verantwortung“ (auch so ein Dauerbrenner) sollten diese Leute nicht sprechen. Sie tragen maßgeblich zu Krisen auf der Welt bei, schaffen dann ein globales Überwachungssystem, um den Deckel draufzuhalten und gebrauchen dann solche Worte. Explodieren wird der Kessel allemal. Ich rechne nicht mehr damit, in Frieden alt zu werden, nicht zuletzt wegen dieser „verantwortungsvollen Erwachsenen“, die alle Problemlösungen verbauen und stattdessen nur ihre Pfründe beschützen.

      1. > Das Misstrauen gegenüber dem Überwachungsstaat

        Danke für diese sehr wichtige Feststellung das die grösste Gefahr hier mitnichten durch ausländische Spionage sondern unserem eigenem Staat droht.

        Es ist wichtig und richtig das jedes Land auf der Erde die Merkelgang genau im Auge behält. Ihr Handy muss überwacht werden, ihre Machtstrukturen hinterfragt, ihre Entscheidungen kontrolliert werden. Transparenz und Kontrolle für diesen, unseren, Staat sind das A bis Z.

        Leider hat der, unser, Staat das alles weggeschlossen. Wir, das Volk, haben keine Möglichkeit den, unseren, Staat zu kontrollieren. Geheimdienste, Geheimarmen, Geheimgerichte, Geheimgesetze. Alles um uns, das Volk, auszuschliessen. Stattdesen Generalverdacht, Vorratsdatenspeicherung, Profile eines jeden von uns, den wir sind der Feind.

        So berüsse ich es das wenigstens andere Staaten sich die Informationen über unseren Staat beschaffen die unsverweigert bleiben. Leider, leider werden diese Informatiinen cil zu selten freigegeben.

        Gebt die Informationen (und das Hanf) frei! Danke Snowden, wir brauchen mehr Leute deines Kalibers.

  3. Wenn es um argumentative Widersprüche in einer Rede geht, würde ich dringend versuchen, nicht auf eine bereits aufbereitete Interpretation zurückzugreifen, sondern die Rede im Original zu lesen.

    1. Dennoch, die Argumentationskette ist ja immer dieselbe. Keine Überwachung = Terrorismus. Kein Terrorismus erfordert totale Überwachung. Dass totale Überwachung illusorisch und darüber hinaus alles andere als erstrebenswert ist, kapieren natürlich nur intelligente Menschen mit einem gewissen Verständnis für Logik. Davon gibt’s leider viel zu wenige.

      Aber, lieber BND, da Hayden ja jetzt angesagt hat, dass wir niemals Mitglied bei Five (Six) Eyes werden, könnt ihr eure Bemühungen ja einstellen und endlich aufhören, Linkspolitiker und Aktivisten zu überwachen. Wäre toll. Danke!

      1. Warum BND? Der BND, als NSA-Tochtergesellschaft und -Dienstleister, ist doch bereits in den 5-Einäugigen-Eyes und die Überwachung von Gegenströmungen Kernaufgabe.

  4. Oh schön, mir war gar nicht bekannt, dass eine Mitgliedschaft in den Five Eyes überhaupt auf der Agenda steht. Was bin ich doch für ein Dummerchen zu glauben, dass der NSA Skandal zu einer Geheimdienst- und Datenschutzreform führen würde, wo doch die Realität so simpel ist: Deutschland will natürlich mitspielen, so wie Deutschland prinzipiell in Bezug auf Demokratie, Menschenrechte und Freiheit bei allem woman sich zwischen „Richtig“ und „Falsch“ entscheiden kann ohne zu zögern den falschen Weg wählt.

  5. So spielen ‚Erwachsene‘? Eben nicht… So spielen Psychopathen, die in ihrer Adoleszenz feststecken und ihre puerile Ohnmacht in Gier und Allmachtsphantasien ertränken. Leider sehr verbreitet. Große Arschlochkinder, denen man endlich ihre ‚Spiezeuge‘ wegnehmen sollte. Sie haben einfach die nötige Reife nicht… Das sind Leute, mit denen wollte man im Kindergarten schon nicht spielen.

    1. lass sie doch so spielen, denn letztlich tun sie uns damit einen Gefallen = je mehr ans Licht kommt und je bunter sie es treiben um so schneller ist die Zeit reif für einen ……………… Frühling.

  6. Also der Mann verwundert mich, so wie der sich selbst widerspricht, wie konnte er da NSA & CIA Chef gewesen sein? Oder ist der Man einfach nur eine Marionette, die brav das vorliest, was die beiden (Hinter)behörden ihm auf einem Blatt Papier hinlegen, das noch nicht einmal gegenseitig verifiziert war?
    Das Terrorismisproblem wäre gar keins, wenn manche Nationen sich zu nehmen wüssten und nicht immer nur ihren eigenen Vorteil ohne Rücksicht auf andere sehen würden. Außerdem muss man ja mal sagen, das all diese Überwachung bisher nicht einen einzigen Erfolg bei der Terrorbekämpfung gebracht hat. Im Gegenteil, es kostet den Steuerzahler nur verdammt viel Geld, damit einige ultranationalistische imperialistische & idiotische Hardliner ihren Machttraum ausleben können. Würde man eine Kosten / Nutzerrechnung machen, würde dieses Projekt sofort durchfallen.
    Und was machen die Deutschen? Betteln wie die kleinen Jungs, das sie mitspielen dürfen und drängen in die gleiche bürgerverachtende Schiene wie die Amerikaner.
    Es gibt nur einen Weg, dem en Ende zu machen, verschlüsseln, verschlüsseln und noch mehr verschlüsseln, vielleicht lassen sie es dann, wenn sie einen gigantischen Klumpen an unknackbaren Daten haben, den sie wie kaltes Karamell nicht mehr auseinander kauen können.

  7. Dieser gesamte Song, hier nur ein Ausschnitt, zeigt mir die ganze Dekadenz der Regierenden, also der Geheimdienstchefs, der Five Eyes, in poetischen Worten:

    Take all your overgrown infants away somewhere
    And build them a home
    A little place of their own
    The Fletcher Memorial Home for incurable tyrants and kings
    They can appear to themselves every day
    On closed circuit tv
    To make sure they’re still real
    It’s only connection they feel

    (Pink Floyd – Fletcher Memorial Home)

    http://www.golyr.de/pink-floyd/songtext-the-fletcher-memorial-home-24489.html

  8. Wenn unsere Politiker EIER in den Hosen hätten, würden sie die Besatzer aus dem Land jagen.
    Dem führenden Volk auf der Erde darf man nicht in die Quere kommen.
    Was der IS im Nahen Osten ist, ist die USA im Westen. Es wird alles Ausradiert. Woher kennen ich diesen Satz nur?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.