Demokratie

Offener Brief: Wir müssen Netzneutralität in Europa schützen

Ein Netzwerk aus Organisationen und Initiativen hat einen Offenen Brief an die Abgeordneten im EU-Parlament geschrieben und fordert diese auf, die Netzneutralität zu erhalten. (Danke an Jens und Henning für die deutsche Übersetzung)

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Wir müssen die Netzneutralität in Europa Bewahren! Offener Brief an das Europa-Parlament.

Netzneutralität war ein unverzichtbarer Katalysator für Wettbewerb, Innovation und fundamentale Freiheiten in der digitalen Umwelt. Ein neutrales Internet stellt sicher, dass die Benutzer in ihrem Zugang zu Anwendungen und Dienstleistungen nicht eingeschränkt werden. Desgleichen verhindert es die Diskriminierung der Quellen, Ziele und Inhalte von Informationen, die durch das Netz übertragen werden. Auf Grund dieses Prinzips hat unsere Gesellschaft gemeinsam das Internet in der Form, in der wir es heute kennen, aufgebaut. Außer in einigen Diktaturen hat jeder auf der Welt Zugang zu dem gleichen Internet und sogar der kleinste Kleinunternehmer steht mit dem führenden, weltumspannenden Konzern auf einer Stufe. Zusätzlich fördert die Netzneutralität das virtuose Entwicklungsmodell, welches auf dem Wachstum eines gemeinsamen Kommunikationsnetzwerks basiert und neue Verwendungsformen und Werkzeuge ermöglicht, im Gegensatz zu einem Netz, welches auf Investitionen in Filter und Kontrolle setzt. Nur unter diesen Bedingungen verbessert das Internet immer weiter unsere Gesellschaft und verstärkt unsere Freiheit – auch die Freiheit der Rede und der Kommunikation – und ermöglicht effizientere und kreativere Märkte.
Die Netzneutralität wird jedoch bedroht durch Telekommunikationsdienstleister und Inhalteanbieter, die ein Geschäftsmodell in der Zurücksetzung, Filterung und Bevorzugung von Informationen, die durch das Netz fließen, sehen. Überall in Europa werden diese diskriminierenden Handlungen, die schädlich für Nutzer und Innovation sind, eingeführt. Kein Gericht und kein Regulierer haben anscheinend angemessene Möglichkeiten, diesem Verhalten Einhalt zu gebieten und die Interessen der Allgemeinheit zu schützen. Einige Mittel, die in dem Telekommunikationspaket eingeführt werden sollen, könnten dieses Verhalten sogar noch ermutigen. Die Unterzeichner dieses offenen Briefes drängen das Europa-Parlament die Freiheit Inhalte zu empfangen und zu versenden und die freie Benutzung von Dienstleistungen und Anwendungen vor Eingriffen durch private Marktteilnehmer zu beschützen. Wir fordern die Mitglieder des Parlaments auf, während der weiteren Beratungen zu dem Telekommunikationspaket sich entschieden dafür einzusetzen, dass ein freies, offenes und innovatives Internet garantiert wird und die grundlegenden Freiheiten der europäischen Bürger gewahrt bleiben.

Englische Fassung: We Must Protect Net Neutrality in Europe! Open letter to the European Parliament

Net neutrality has been an indispensable catalyst of competition, innovation, and fundamental freedoms in the digital environment. A neutral Internet ensures that users face no conditions limiting access to applications and services. Likewise, it rules out any discrimination against the source, destination or actual content of the information transmitted over the network. Thanks to this principle, our society collectively built the Internet as we know it today. Except in some authoritarian regimes, everyone around the globe has access to the same Internet, and even the smallest entrepreneurs are on equal footing with the leading global enterprises. Moreover, Net neutrality stimulates the virtuous circle of a development model based on the growth of a common communication network that enables new uses and tools, as opposed to one relying on investments in filtering and controlling. Only under such conditions is Internet continuously improving our societies, enhancing freedom — including the freedom of expression and communication — and allowing for more efficient and creative markets.

However, Net neutrality is now under the threat of telecom operators and content industries that see business opportunities in discriminating, filtering or prioritizing information flowing through the network. All around Europe, these kind of discriminatory practices, detrimental to both consumers and innovation, are emerging. No court or regulator seems to have adequate tools to counter these behaviors and preserve the general interest. Some provisions introduced in the Telecoms Package could even encourage such practices. We who have signed this open letter urge the European Parliament to protect the freedom to receive and distribute content, and to use services and applications without interference from private actors. We call on the Members of the Parliament to take decisive action during the ongoing negotiation of the Telecoms Package in order to guarantee a free, open and innovative Internet, and to safeguard the fundamental freedoms of European citizens.

Hintergrund:

EU-Telekom-Paket: Vorbereitung für eine dritte Lesung
EU: Mitmachen und die Netzneutralität erhalten
Netzpolitik-Podcast 081: Netzneutralität und Netzwerkmanagement
Netzpolitik-Podcast 074: Netzneutralität

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
8 Kommentare
  1. Wer müssen die Netzneutralität in Europa schützen!
    Offener Brief an das Europäische Parlament

    Netzneutralität war bis jetzt ein unverzichtbarer Katalysator für Wettbewerb, Innovation und grundlegende Freiheiten in der digitalen Welt. Ein neutrales Internet stellt sicher, daß die Nutzer nicht auf Bedingungen treffen, die ihren Zugriff auf Anwendungen und Dienste beschränken. Ebenso schließt sie Diskriminierung anhand der Quelle, des Ziels oder des eigentlichen Inhalts der Information, die über das Netzwerk übertragen wird, aus. Dank dieses Prinzips konnte unsere Gesellschaft gemeinsam das Internet, wie wir es heute kennen, errichten. Außer in einigen autoritären Regimen hat jeder auf der ganzen Welt Zugriff auf dasselbe Internet, und auch die kleinsten Markteinsteiger (?) stehen auf einer Stufe mit führenden weltweit tätigen Unternehmen. Weiter stimuliert Netzneutralität den Engelskreis (?) eines Entwicklungsmodells, das auf ein wachsendes gemeinsames Kommunikationsnetzwerk baut, das neue Nutzungen und Werkzeuge erlaubt, anstatt auf eins, daß sich auf Investitionen in Filterung und Kontrolle verläßt. Nur unter solchen Bedingungen verbessert das Internet kontinuierlich unsere Gesellschaften, erweitert unsere Freiheit – einschließlich der Äußerungs- und Kommunikationsfreiheit – und erlaubt effizientere und kreativere Märkte.

    Soweit Absatz 1.

    Warum sind das eigentlich solche Bandwurmsätze? Ein englischer Muttersprachler hat das wohl nicht geschrieben …

  2. Allerdings ist die Netzneutralität jetzt bedroht durch Telekommunikationsunternehmen und die Inhalteindustrie, die Geschäftsmöglichkeiten in Diskriminierung, Filterung oder Priorisierung von Informationen, die durch das Netzwerk fließen, sehen. Überall in Europa verbreiten sich diese diskriminierenden Praktiken, die sowohl den Verbrauchern als auch der Innovation schaden. Kein Gericht und keine Regulierungsbehörde scheinen angemessene Mittel zur Verfügung zu haben, um gegen diese Verhaltensweisen anzugehen und die Interessen der Allgemeinheit zu schützen. Einige Bestimmungen, die im Telekom-Paket eingeführt wurden, könnten sogar zu solchen Praktiken ermutigen. Wir, die wir diesen offenen Brief unterzeichnet haben, drängen das Europäische Parlament, die Freiheit zu schützen, Inhalte empfangen und verteilen sowie Dienste und Anwendungen ohne Einflußnahme privater Akteure nutzen zu können. Wir fordern die Mitglieder des Parlaments auf, während der laufenden Verhandlungen über das Telekom-Paket entschlossene Maßnahmen zu ergreifen, um ein freies, offenes und innovatives Internet zu gewährleisten und die grundlegenden Freiheiten der Bürger der Europäischen Union zu beschützen.

    Kann nochmal jemand rüberschauen, Attribution wäre nett.

  3. Ich habe auch mal einen Versuch gewagt:
    Wie müssen die Netzneutralität in Europa Bewahren! Offener Brief an das Europa-Parlament.

    Netzneutralität war ein unverzichtbarer Katalysator für Wettbewerb, Innovation und fundamentale Freiheiten in der digitalen Umwelt. Ein neutrales Internet stellt sicher, dass die Benutzer in ihrem Zugang zu Anwendungen und Dienstleistungen nicht eingeschränkt werden. Desgleichen verhindert es die Diskriminierung der Quellen, Ziele und Inhalte von Informationen, die durch das Netz übertragen werden. Auf Grund dieses Prinzips hat unsere Gesellschaft gemeinsam das Internet in der Form, in der wir es heute kennen, aufgebaut. Außer in einigen Diktaturen hat jeder auf der Welt Zugang zu dem gleichen Internet und sogar der kleinste Kleinunternehmer steht mit dem führenden, weltumspannenden Konzern auf einer Stufe. Zusätzlich fördert die Netzneutralität das virtuose Entwicklungsmodell, welches auf dem Wachstum eines gemeinsamen Kommunikationsnetzwerks basiert und neue Verwendungsformen und Werkzeuge ermöglicht, im Gegensatz zu einem Netz, welches auf Investitionen in Filter und Kontrolle setzt. Nur unter diesen Bedingungen verbessert das Internet immer weiter unsere Gesellschaft und verstärkt unsere Freiheit – auch die Freiheit der Rede und der Kommunikation – und ermöglicht effizientere und kreativere Märkte.
    Die Netzneutralität wird jedoch bedroht durch Telekommunikationsdienstleister und Inhalteanbieter, die ein Geschäftsmodell in der Zurücksetzung, Filterung und Bevorzugung von Informationen, die durch das Netz fließen, sehen. Überall in Europa werden diese diskriminierenden Handlungen, die schädlich für Nutzer und Innovation sind, eingeführt. Kein Gericht und kein Regulierer haben anscheinend angemessene Möglichkeiten, diesem Verhalten Einhalt zu gebieten und die Interessen der Allgemeinheit zu schützen. Einige Mittel, die in dem Telekommunikationspaket eingeführt werden sollen, könnten dieses Verhalten sogar noch ermutigen. Die Unterzeichner dieses offenen Briefes drängen das Europa-Parlament die Freiheit Inhalte zu empfangen und zu versenden und die freie Benutzung von Dienstleistungen und Anwendungen vor Eingriffen durch private Marktteilnehmer zu beschützen. Wir fordern die Mitglieder des Parlaments auf, während der weiteren Beratungen zu dem Telekommunikationspaket sich entschieden dafür einzusetzen, dass ein freies, offenes und innovatives Internet garantiert wird und die grundlegenden Freiheiten der europäischen Bürger gewahrt bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.