Datenschutz

Datenspuren in Dresden: Privatsphäre war gestern

Am 13. und am 14. Mai 2006 findet im Kulturzentrum Scheune in Dresden das nächste Datenspuren-Symposium mit dem Motto „Privatsphäre war gestern“ statt. Der Chaos Computer Club Dresden organisiert wieder die jährliche Veranstaltung.

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Das Programm soll morgen stehen, bisher gibt es eine Übersicht der Vorträge und Workshops.

Vorträge:

Constanze Kurz: „Biometrics in Science Fiction“.
Gezeigt und kommentiert werden Ausschnitte und Szenen biometrischer Techniken aus Film und Fernsehen.

starbug: „Biometrie und ePass“.
Vortrag über den elektronischen Pass und die darin verwendete Technik

Lutz Donnerhacke: „Chancen und Risiken von DNSSEC“.
Vortrag über ein Sicherheitsprotokoll für DNS (Domain Name System)

Markus Beckedahl: „Die digitale Zukunft verspielen“.
Vortrag zum Thema Urheberrechte, zweiter Korb und den damit zusammenhängenden Konfliktfeldern

Thomas Maus: „Elektronische Gesundheitskarte und Gesundheitstelematik – 1984 reloaded?“.
Vortrag zur Gesundheitskarte, deren technischem Hintergrund und existierenden Problemen

Jörg Tauss: „Informationsfreiheitsgesetz“.
Der Bundestagsabgeordnete wird über ein Gesetz referieren, das es Bürgern ermöglicht, Einsicht in behördliche Unterlagen zu erhalten

Jens Ohlig: „Netzzensur am Beispiel China“.
Vortrag über die Probleme der Netzzensur anhand eines realen Beispiels

Frank Rieger und Rop Gonggrijp: “We lost the war – revisited“.
Vortrag über den massiven Verlust von Bürgerrechten

Prof. Dr. Roland Hefendehl: Daten-Dammbrüche – Lust auf Mehr, Lust am Ertrinken.
Bei Daten ist eine unheilvolle Allianz auszumachen: Nicht nur der Staat, sondern auch die Wirtschaft haben Lust auf Mehr, der Träger der Daten gibt sie auch noch ohne zu zögern her.

Workshops:

starbug: „Biometrie überwinden“.
Hier werden biometrische Verfahren genauer beleuchtet. Der Workshop baut auf dem Vortrag „Biometrie in Ausweisdokumenten“ auf.

Jens Kubiziel: „Einrichtung von Tor“.
In diesem Workshop geht es um Tor, ein System zum anonymisierten Zugriff auf das Internet.

Alvar Freude: „Workshop zum Telemediengesetz“.
In dem Workshop soll über Forderungen an ein anstehendes Gesetz diskutiert werden.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.