monatliches Archiv:: September 2004

Tagesschau: „Einmal zahlen – Frei tauschen?“

Die Tagesschau hatte mich vor zwei Tagen zum Thema Zweiter Korb, Kriminalisierung von Tauschbörsen-Nutzern und die Idee einer Kulturflatrate interviewed und heute erschien ein Artikel darüber mit der Überschrift „Einmal zahlen – Frei tauschen“.

Gerd Gebhardt zur Eröffnung der Popkomm

Gerade im Musikmarkt gefunden: „Das Wichtigste vorab: Auf das Kopieren von Musik gibt es auch in Zukunft keinen Anspruch. Hier sind also die Rechteinhaber schon vor dem Schlimmsten bewahrt worden, nämlich zum Verschenken ihrer Werke verpflichtet zu werden.“ Der Dämpfer: „Warum auch die Pirateriebekämpfung keine stärkere Unterstützung des Ministeriums erhalten hat, bleibt völlig unverständlich: Ist es schon problematisch, dass Rechteinhaber sich gegen den Diebstahl ihrer Werke wehren?

IfrOSS-Kommentar zum 2. Korb

Das Institut für Rechtsfragen der Freien und Open Source (IfrOSS) hat den vorgelegten Referntenentwurf als erstes kommentiert. Mit der Überschrift „Open Source hui, Verbraucher pfui: Referententwurf zum „Zweiten Korb“ ist eigentlich schon alles gesagt.

Referentenentwurf zum 2. Korb veröffentlicht

Heute ist der Referentenentwurf zum „2. Korb“ der Urheberrechtsreform vom Bundesjustizministerium veröffentlich worden. Das PDF hat 76 Seiten. Interessant ist vielleicht auch die Sonderseite, die das BMJ für den 2.

Deutsche Welle über Filesharing und Urheberrecht

Die Deutsche Welle hat auf ihrer Internetseite einen längeren Artikel zum neuen Urheberrecht und die Auswirkung auf Filesharing. Aber irgendwie passt der Titel „Jagd auf die großen Fische im Netz“ nicht zum Inhalt.

Musikindustrie: Sterben und Überleben

„Musikindustrie: Sterben und Überleben“ heisst ein interessanter Artikel aus der Wirtschaftswoche vom 21.9.2004.

Workshop: DRM und Alternative Kompensationssysteme

Im Rahmen der 20. Jahrestagung des Forum InformatikerInnen für Frieden und Gesellschaftliche Verantwortung (FifF e.V. ) vom 30.9.-3.10. in Berlin finden einige spannende Workshops statt, die wir hier gerne vorstellen.

OpenOffice.org Dateiformat für die EU?

Golem.de berichtet, dass die EU womöglich das OpenOffice.org-Dateiformat, dessen Grundlage XML ist, als ISO-Standard in der ganzen Europäischen Union nutzen will. Dabei bezieht sich Golem auf das Weblog von Tim Bray „ongoing“, seinerseits „Technology Director“ bei Sun Microsystems.

Spannendes zu Bertelsmann

Die Süddeutsche Zeitung bringt heute ein ausführliches Interview und wohl einen halbseitigen Abdruck eines Buches von Frank Böckelmann und Hersch Fischler namens „Bertelsmann. Hinter der Fassade des Medienimperiums“.

Keine Zukunft für Phonoline

Die Musikplattform Phonoline ist am Ende. Was viele schon beim Start vermutet hatten, bestätigt sich nun: Die Plattform hat keine Zukunft. Wer hätte das gedacht? Damit ist das Prestigeobjekt des Phonoverbandes grandios gescheitert und soll unter der T-Online Plattform Musikload neu auferstehen.

Free Culture Präsentation

Hier findet sich eine Flash-Präsentation von Lawrence Lessig´s Vortrag zu „Free Culture“ auf der O.Reilly Open Source Conference im vergangenen Juli. (Die Flash-Datei ist 8,4MB gross).

Jahrestag der Entscheidung des Europäischen Parlaments über Softwarepatente

Heute vor genau einem Jahr am 24. 9. 2003 fand in Brüssel die legendäre Abstimmung des Europaparlaments zur Softwarepatente-Direktive statt, in der das Parlament eine stark eingeschränkte Einführung von Softwarepatenten beschloss und den Rahmen genau festlegte.

Internet-Kampagne von Firma für mehr Umweltschutz in USA

Patagonia, ein US-amerikanischer Outdoor-Bedarf Grosshändler, hat als Unternehmen eine Internet-Kampagne zu den US-Wahlen online gestellt, indem potentielle Wähler auf Umweltprobleme und -gefahren aufmerksam gemacht werden und sich als Wähler registrieren können.

Herald Tribune Spezial zu Digitaler Musik

The International Herald Tribune hat heute einen ganzen Sonderteil zum Thema „Musik im Netz“, der sehr IFPI-Lobby geprägt ist. Hier gibts mal eine Auflistung der Artikel mit Links: Major music labels fight back in Europe , Digital music protection improves, but it’s still not perfect , ‚Monopolies‘ slowing online music in Europe , Band of online music pirates numbers in the millions , Innovations push Japan toward online music , Sony plans to allow MP3 format on Walkman .

eMusic – Zur Abwechslung mal eine interessante Musik Bezahlplatform

Golem berichtet über den Relaunch des US-amerikanischen Musikportals eMusic. eMusic ist einer der wenigen interessanten Bezahlplattformen für Musik im Internet. Wie bei finetunes werden konsequent Offene Standards verwendet, während finetunes Ogg Vorbis nutzt, liefert eMusic MP3s mit 192 kb/s und zwar ohne DRM, die auch überall lauffähig sind.

Sicher Telefonieren – Kampagne

Die Grüne Jugend Berlin hat eine kleine Internetkampagne zum Thema Inverssuche gestartet. Die Inverssuche ist der neueste „Service“ der Telekom-Auskunft. Nun können anhand der Telefonnummer personenbezogene Daten wie Adresse, Name und weiteres abgefragt werden.

Zypries rudert zurück

Brigitte Zypries wurde mal wieder vollkommen falsch verstanden, zumindest rudert das Bundesjustizministerium zurück und möchte nicht falsch verstanden sein. Alfred Krüger schreibt darüber für Telepolis mit der Überschrift „Sollen Kazaa-Nutzer in den Knast“ und Stefan Krempl hat schon gestern für den Heise-Ticker die Computerbild-Meldung auseinander genommen: „Justizministerium: Keine 3 Jahre Haft für Tauschbörsen-Nutzer geplant“.

Zypries: Bis zu 3 Jahre Haft für Filesharing?

Die Computerbild bringt am kommenden Montag in ihrer neuen Ausgabe ein Interview mit Brigitte Zypries, in der sie Stellung zum Thema Filesharing nimmt. Dies berichtet Computerbild mit Auszügen aus dem Interview über den OTS-Ticker.

Nächste Windows-Version mit eingebautem Kopierschutz für Musik

Microsoft verhandelt mit der Musikindustrie über die direkte Einbettung von Kopierschutzsystemen in die nächste Windows-Version. Dabei handelt es sich wol um das schon länger vermutete DRM-System, welches mit TCPA geschützt werden soll.

Viele Fotos von der Freifunk Summer Convention

Hier gibt es ganz viele Fotogalerien von der Freifunk Summer Convention, die vergangene Woche im dänischen Djursland zu Ende ging. Mehr als 200 Teilnehmer aus 32 Staaten kamen zusammen, um über Wireless-Lan und Open Spectrum zu diskutieren, sich auszutauschen, Antennen zu bauen und zu networken.
Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden