Podcast NPP 218Das Jahr 2020, mit reichlich Überwachung und ordentlich Verschwörungsglauben

Wir blicken auf das Jahr 2020 zurück, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, aber dafür mit allerhand Anekdoten über unsere Recherchen und Hintergrundartikel.

Wir bieten netzpolitik.org-Merch an.


In dieser Ausgabe des Netzpolitik-Podcasts präsentieren wir euch einen etwas anderen Jahresrückblick, denn er nähert sich dem vergangenen Jahr über die Geschichten und Erlebnisse, die Mitglieder der Redaktion über ihre Recherchen, Themen und Artikel zu erzählen haben. Im Podcast berichten unter anderem Stefanie Talaska, Markus Beckedahl, Chris Köver, Alexander Fanta und Daniel Laufer über das vergangene Jahr und ihre Arbeit unter teils widrigen Umständen. Ole aus unserem Kreativteam schlüpft in eine neue Rolle und interviewt einige der Kollegen aus der Redaktion.

Shownotes

So könnt Ihr den netzpolitik.org-Podcast abonnieren

NPP ist der Podcast von netzpolitik.org. Abonniert unser Audio-Angebot, etwa bei iTunes oder Spotify oder ladet diese Folge herunter im Format MP3 oder OGG. Alle unsere Podcasts findet ihr unter: https://netzpolitik.org/podcast/. Wie immer freuen wir uns über Kommentare, Wünsche, Ergänzungen und Verbesserungsvorschläge.

Hinweis: Dieser Podcast ist die leicht gekürzte Version unseres Video-Jahresrückblickes. Da es sich nur um die Audiospur des Videos handelt, sind in einem kurzen Abschnitt nur die Antworten zu hören, es fehlen die Fragen, die im Video schriftlich eingeblendet sind. Der Rückblick kann als Video in der edition pandémique, dann mit zusätzlicher Kommentarlesung, angeschaut werden.

5 Ergänzungen

  1. Oops! Diese Seite wurde nicht gefunden. – Wo treiben sich denn die MP3- und OGG-Datei herum? :-)

    Kommt gut ins neue Jahr! 2021 kann nur besser werden…

  2. “Die Europäische Union und auch die netzpolitischen Initiativen der Regierungen der EU-Mitgliedstaaten hat unser Brüssel-Korrespondent unter seinen Argusaugen.”

    1000 Dank dafür !!!
    Es ist schon ausgesprochen schwierig, ARD und ZDF (incl. Phoenix, 3SAT) eine gute EU-Berichterstattung (“Bericht aus Brüssel” / “Brüssel direkt” = nein! ) zu entlocken,
    – eine zu Netzpolitik-Themen noch aussichtsloser.
    Also Alexander Fanta ist wirklich kostbar !!!

  3. Moin,

    um die 10min bei dem Stream hört man leider nicht die Fragestellungen nur die Antworten.

    mfg Lukas

    1. Ja, danke für den Hinweis, das wissen wir und reparieren den Podcast gerade schon. Ein kurzer Hinweis ist auch unten im Artikel drin, den nehmen wir raus, wenn wir die Aufnahme ersetzt haben.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.