Überwachung

Nein zur EU-Fluggastdatenspeicherung! DigiGes startet Videokampagne

PNR_infographics_20150601_deutsch


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Die geplante, europaweite Vorratsdatenspeicherung von Fluggastdaten (Passenger Name Record, EU-PNR) steht vor der abschließenden Abstimmung im EU-Parlament, die Anfang Februar stattfinden soll. Nach jahrelanger Debatte sollen künftig bis zu 60 Einzeldaten, die von Hotelreservierungen, Gesundheitsinformationen bis hin zu speziellen Essenswünschen reichen, für fünf Jahre auf Vorrat gespeichert werden, um „schwere Verbrechen oder Terroranschläge“ aufzuklären beziehungsweise zu vereiteln. Ein Nachweis der Wirksamkeit solcher Maßnahmen steht freilich nach wie vor aus.

Die Digitale Gesellschaft hat nun eine Videokampagne gestartet, die EU-Parlamentsabgeordneten die massiven Grundrechtsverletzungen der Dauerüberwachung in Erinnerung rufen und mithelfen soll, in letzter Minute noch das Ruder herumzureißen. Mit dabei sind auch Mitglieder der netzpolitik.orgRedaktion.

Deshalb haben wir eine Videokampagne ins Leben gerufen, mit der wir die Abgeordneten des EU-Parlaments auffordern, gegen die Einführung der Massenüberwachung des europäischen Flugreiseverkehrs zu stimmen. Je mehr Menschen in der EU sich gegen die Einführung des EU-PNR aussprechen, desto besser! Wenn Ihr unser Anliegen unterstützen wollt, dann macht auch ein kleines Video, ladet es hoch und schickt uns einen Link. Wir werden es über unsere Kanäle verbreiten und alle Videos vor der Abstimmung an die Abgeordneten des Europäischen Parlaments weiterleiten. Falls Ihr keinen eigenen Account habt, könnt Ihr uns das Video auch an fluggastdaten@digitalegesellschaft.de schicken und wir laden es dann auf unserem Youtube-Account hoch.

Verseht Eure Videos mit den Tags NoPNR, EU-PNR, Vorratsdatenspeicherung und Fluggastdaten. Wenn Ihr auf Twitter kommuniziert, dann nutzt den Hashtag #NoPNR. Mehr Informationen zum Thema findet Ihr hier und auch bei unserem Kampagnenpartner NoPNR! unter nopnr.org.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
3 Kommentare
  1. Gibts die Videos auch in professionell und nicht in uneinheitlich, Schärfe auf dem Hintergrund, mieser Tonqualität, schlechter Bildausschnitt, hakelig vorgetragen, mit Bauchbinde für die Sprecher und so?

  2. OT:
    Im Bild da oben fehlt bei „(PNR“ das „)“, da steht „Kommissiion“ und „Beschleunigig“ …
    sonst ist es genial! Könnt ihr das auch noch als Flyer drucken?! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.