50. Netzpolitischer Abend am 05. Juli in Berlin

Jeden ersten Dienstag im Monat: Der Netzpolitische Abend der DigiGes in Berlin CC-BY-SA 3.0

Wie an jedem ersten Dienstag im Monat findet morgen, am 5. Juli, der Netzpolitische Abend des Vereins Digitale Gesellschaft in der c-base Berlin statt.

Die Themen diesmal:

Die c-base befindet sich in der Rungestraße 20, 10179 Berlin. Der Einlass ist ab 19:15 Uhr, los gehts um 20:15 Uhr. Für alle, die nicht vor Ort dabei sein können, gibt es einen Live-Stream auf c-base.org. Der Eintritt ist frei.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

7 Ergänzungen

  1. Du immernoch im Büro? : Danke Markus!

    Jetzt ist es 9. Vielleicht gehen bei Euch in Berlin die Uhren etwas langsamer. Eben habe ich nun doch einen Stream empfangen: Ein Waldbild. Un jetzt bewegt sich etwas: Da ist sowas wie ein DJ zu sehen. Keine Ahnung: Der Ton fehlt!

    Menno: Das ist unprofessionell, was sich c-base da leistet! :-(

    Also ich warte nun auf die Aufzeichnung. Bitte mal den Link durchreichen, wenn verfügbar. Und: Viele Grüße an Netzpolitik, Frank!

  2. Schade. Wäre mein erster live-Mitguck-Abend geworden. Termin steht jetzt fest im Kalender. :-) Wo finde ich nun den Mitschnitt zum Nach-Gucken? Die c-base Seite hat da offenbar nichts mit am Hut. Oder?
    Beste Grüße!

  3. Constanzes Beitrag hab ich inzwischen auf Youtube gefunden. Danach ist geschnitten. Also kein kompletter Stream. Und: Die Zahl der geöffneten Biere war leider leichter zu zählen, als dem Beitrag von Constanze zu folgen! – Gewiss ist Berlin auch ein Quellbecken für Neues, Modernes und Unkonventionelles. Aber…. Etwas Qualität, Proffesionalität ist ganz praktisch, um Relevanz zu erzeugen. :-( Wenn c-base das nächste Mal das Mikro-Signal einfach mal auf die Kamera legen würde, wär schon viel getan. – Die Thematik ist zu wichtig, als sie so billig darstellen zu können. – Meine Meinung. Oder sagen wir zumindest: mein Gefühl. – Die Präsentation steht nicht im Verhältnis der Wertigkeit Eurer Arbeit bei Netzpolitik.org. – Mal sehen, was im August Interessantes dabei ist. Bis dahin!

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.