Netzpolitik

„Suspicion of Treason“: Federal Attorney General Announces Investigation Against Us In Addition To Our Sources

Sitz der Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe. Bild: Voskos. Lizenz: Creative Commons BY 3.0.
Building of the Attorney General in Karlsruhe. Image: Voskos. Licence: Creative Commons BY 3.0.

If it were up to the Federal Attorney General and the President of the German Domestic Security Agency, two of our reporters would soon be in prison for at least two years. Today, we were officially informed about investigations against our Markus Beckedahl, Andre Meister and an „unknown“ party. The accusation: Treason.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

This is an English translation of the original German article.

Today, we received a letter from the Federal Attorney General of Germany confirming ongoing investigations against our reporters Markus Beckedahl, Andre Meister and an „unknown“ source, suspecting us of treason according to the German Penal Code:

Whosoever […] allows a state secret to come to the attention of an unauthorised person or to become known to the public in order to prejudice the Federal Republic of Germany or benefit a foreign power and thereby creates a danger of serious prejudice to the external security of the Federal Republic of Germany, shall be liable to imprisonment of not less than one year.

Until now, we were reported merely as witnesses in the case, but now we shall be held responsible (for treason) like our unknown source(s) – as joint principals.

This is an attack on press freedom! The last charges of treason against journalists in Germany have been a very long time ago, notably the Spiegel Affair of 1962.

From the very beginning, the charges against our alleged source(s) were politically motivated and targeted to crush the neccessary public debate about internet surveillance Post-Snowden. Whistleblowers in the public intrerest need protection, not prosecution as „treason“. Investigating the acclaimed media outlet netzpolitik.org as accomplices in treason charges is a direct attack on freedom of the press, which we thought was outlawed with the Constitutional Court ruling in the Cicero case 2007.

The Federal Attorney General needs to drop the investigations against us and our alleged source(s) and instead investigate and charge out-of-control secret services, that are expanding their mass surveillance without public debate.

We will not let ourselves be intimidated by the investigations and we will continue our critical and indepentent journalism – complete with original documents. Netzpolitik.org is financed by voluntary donations.

As a nicely-timed coincidence, next Wednesday we will receive an award as „Distinct Place“ from „Germany – Land of Ideas“, a joint initiative of the German government and industry – patron is Federal President Joachim Gauck.


Read the original German letter of the Federal Attorney General in full text:

Landesverrat: Post vom Generalbundesanwalt.
Treason: A letter from the Attorney General.

Der Generalbundesanwalt

24th July 2015

Federal Attorney General
at the Federal Supreme Court

The Federal Attorney General . post office box 27 20 . 76014 Karlsruhe

Mr. Markus Beckedahl

File number

3 BJs 13/15-1
(please quote if you answer)

Issuer:

Senior public prosecutor at the Federal Court

Concerning: Preliminary investigation by public prosecution against

  1. Andre Meister
  2. Markus Beckedahl
  3. Unknown

concerning suspicion of treason; here the disclosure of the initiation of a preliminary investigation by public prosecution

Dear Markus Beckedahl,

With regard to the provision of § 78c paragraph1 number 1 version 2 of the German Penal and Code tied with § 22 paragraph 1 alternative 2 of the Berlin Presslaw, I am informing you that because of complaints from the Federal Office for the Protection of the Constitution against you, I am initiating a Preliminary investigation because of the suspicion of treason appropriate to § 94 paragraph 1 number 2, 25 paragraph 2, 53 Federal Penal Code. Subject of the investigation is the publification of the following two articles on the blog „netzpolitik.org“. You are the person of responsibility for the blog. On February 25th 2015 at 10:40, an article with the title „Geheimer Geldregen: Verfassungsschutz arbeitet an Massenauswertung von Internetinhalten (Updates)“ (Secret Moneyrain: Federal Office for the Protection of the Constitution is working on mass analysis of internet content) was published. Following that on the 15th of April 2015 at 9:05, there was another article published with the title „Geheime Referatsgruppe: Wir präsentieren die neue Verfassungsschutz-Einheit zum Ausbau der Internetüberwachung“ (Secret unit group: we are presenting the new Federal Office for the Protection of the Constitution-Unit concerning the extension of internet surveillance, which is also available in English since the 15th of April 2015 20:10.

Sincerely yours,

by order of

(Georg)

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
22 Kommentare
  1. Landesverrat begehen die Apologeten von illegaler Überwachung und Spionage,nicht die, die darüber aufklären!

    Hans-Georg Maaßen:

    “Wir haben keine Erkenntnisse, dass westliche Geheimdienste Industriespionage betreiben.” (n-tv 13.5.2015)

    https://machtelite.wordpress.com/2015/05/02/die-hilflosesten-nsabnd-apologeten-im-uberblick-jasper-von-altenbockum/

    Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz zeigt am 11.2.2015 in der taz wenig Fähigkeit zur Selbstreflexion und ignoriert die Verstrickungen seiner Behörde im NSU Komplex:

    “Damals sind schwere Fehler gemacht worden, aber ich verwahre mich dagegen, dies meiner Behörde zuzurechnen. (…) Der Zeitpunkt der Vernichtung der Akten im Bundesamt im November 2011 allerdings war ein Fehler. Die vernichteten Akten hatten aber nichts mit dem NSU zu tun. (…) Wir hatten nach dem jetzigen Stand keine V-Personen im Umfeld des NSU.”

    https://machtelite.wordpress.com/2014/11/02/nsu-komplex-drei-jahre-systematische-vertuschung/

    1. Ich bin schockiert über soviel Dummheit und Selbstgefälligkeit. Dieser Maaßen ist genauso unnütz wie unfähig. Und solche Kleingeister dürfen die freie Presse anpinkeln und demokratische Grundrechte in Frage stellen. Wenn ich mir überlege daß solche Leute von meinen Steuergeldern bezahlt werden könnte ich nur noch kotzen!

  2. Es war ja schon lange überfällig, aber das hat das Fass zum Überlaufen gebracht. Dauerauftrag ist eingerichtet. Bessere Werbung für Euch und Eure so bitter notwendige Arbeit hätte es garnicht geben können!

  3. The war on whistleblowers arrived germany. Is the USA the teacher of this war? There are many examples how to act against free press and their informants. The mistakes are not done by the whistleblower. The fail is pointed to the agencys and governments who make the fails…

    „War on Whistleblowers“
    under
    https://vimeo.com/129434556

  4. Since the Spiegel Affäre 1962 no journalist in germany was charged with treason. Germany lost its way to democracy. About 80% of the members of parliament belong to the german government …

    § 94 Landesverrat: „Wer ein Staatsgeheimnis […] öffentlich bekanntmacht, um die Bundesrepublik Deutschland zu benachteiligen oder eine fremde Macht zu begünstigen,“ was soll man dazu noch sagen?

  5. Wie oben schon erwähnt ist die Anzeige wohl die beste Werbung für Sie. Vielleicht können Sie ja eine qualitative Grafik der Spenden vor und nach der Anzeige veröffentlich, damit der Verfassungsschutz sieht wie produktiv so eine Anzeige wirkt ;)

  6. Informiert euch und macht den Fernseher aus! Hier ein Beispiel der Beamtenwillkür in der BRD – http://youtu.be/gTwn5K14-cg
    Also braucht ihr hier nichts zu befürchten! Lasst euch hier nicht auf der Nase herumtanzen.
    Es wird langsam Zeit das wir alle aufwachen. Wir sollten längst Artikel 146 GG verwirklichen. Vorallem welche Verfassung und welche „Ämter“. Alle Beamtenverhältnisse sind am 08. Mai 1945 erloschen! BVerfG Aktenzeichen 1 BvR 147/52 vom 17.12.1953. Eine Treuhandverwaltung ist kein Staat deswegen gibt es hier auch nur Bedienstete und keine Beamten. Wenn ich schon sehe das der sogenannte Generalbundesanwalt das Ermittlungsverfahren hier „im Auftrag“ (bestimmt auch nur mit einer Paraphe) unterschrieben hat, ist das nur eine Luftnummer (Paragraph 126 BGB). Der entzieht sich hier wie jeder Bedienstete in der BRD jeglicher Verantwortung. Was will die Verwaltungseinheit denn hier anrichten? Gut an dieser Geschichte ist, dass Ihr die Aufmerksamkeit habt, jetzt könntet ihr aufklärungsarbeit leisten und zeigen was wir Bürger hier in der BRD eigentlich sind. Deutschland ist seit Ende des zweiten Weltkriegs kein souveräner Staat mehr, sondern ein militärisches besetztes Gebiet der alliierten Streitkräfte. 12.09.1944 wurde es durch die Hauptsiegermacht USA beschlagnahmt. (SHAEF Gesetz Nr. 52, Artikel I Paragraph I). Die BRD ist nichts anderes als eine Verwaltungseinheit, gegründet innerhalb der Besatzungszonen. Die entscheiden doch was hier läuft, schnurstracks über unsere Köpfe hinweg. Das Volk kann hier solange nichts ändern, bis wir aufwachen und begreifen das wir selbst eine Verfassung bestimmen können. Das steht doch schwarz auf weiß im Grundgesetz! (welches auf Anweisung der drei Westmächte erlassen wurde – Gesetz zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung ). Die Politiker fürchten eine Verfassung wie der „Elefant die Maus“. Spricht ein Politiker jemals von diesem Artikel 146 des Grundgesetzes auf das er seinen Amtseid geleistet hat? Nein! Er wird sich hüten, weil diese vom Volk beschlossenen Verfassung nähmlich die Gefahr in sich bringt, dass die Ungleichgewichte, die sich im Laufe der letzten sechzig Jahre eingeschlichen haben, jäh beendet sein könnten. Jetzt wisst ihr auch warum unsere Stimmen bei unrechtmäßigen Durchsetzung von Abkommen nicht gehört werden.
    „Niemand ist hoffnungsloser versklavt als jene, die fälschlicherweise glauben, frei zu sein“ – Goethe.

  7. Wie kann das sein? Die BRD Finanz GmbH
    ID 137223325 und Handelsregister Amtsgericht Frankfurt am Main eingetragen unter HRB 51411 ist eine Firma! Wie können die von Landesverrat sprechen. Selbst die Gerichte sind Firmen!
    Wo kann sich das Volk noch hinwenden?
    Kriminell ohne Ende!

    Macht weiter! WIR BRAUCHEN EUCH!
    SCHÖN DAS ES EUCH GIBT! Danke!

  8. Please continue your work and stay focused on finding out the truth. Sadly, Germany is slowly going down the toilet by shooting the messenger. How dare they file a case against your editors but ignore the illegal wire tapping of millions of Germans. I am looking forward on more close cooperation between Netz Politik and Wikileaks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.