Öffentlichkeit

Der Frühling beginnt, doch in der Türkei zwitschert es nicht mehr: Erdogan lässt Twitter abschalten

tweetErdogans Versuche, Berichterstattung und Informationsverbreitung über den Skandal um Spenden, Korruption und vermeintliche Mitschnitte seiner Telefongespräche zu unterdrücken, wirken verzweifelt und dennoch fatal. Nachdem Teile von Telefonaten, die eine Korruptionsaffäre beweisen würden, auf Youtube aufgetaucht waren, hatte Erdogan zum einen behauptet, sie seien gefälscht und gleich danach damit gedroht, Youtube und Facebook in der Türkei zu verbieten.

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Jetzt musste anscheinend der Kurznachrichtendienst Twitter dran glauben, berichtet die türkische Zeitung „Hürriyet“. Twitter ist seit kurz vor Mitternacht in der Türkei nicht mehr erreichbar, nachdem Erdogan nachmittags mit der Sperrung gedroht hatte. Twitter ist in der Türkei ein besonderer Meinungsverstärker, die Nutzung ist wesentlich verbreiteter als in Deutschland. Das geht aus einer Erhebung des GlobalWebIndex hervor. Die stammt zwar von 2012, die Größenordnungen dürften jedoch noch stimmen:

twitterstats

Die Türkei und ihr fragwürdiger Umgang mit sozialen Netzwerken und Medien sind nicht unbekannt. Youtube wurde bereits in der Vergangenheit schon einige Male blockiert und im Januar war auch die Videoplattform Vimeo für türkische Nutzer unerreichbar. Unterstützt wird die Zensur durch ein neues Gesetz, das der Regierung weitgehende Zensur-, Kontroll- und Überwachungsrechte im Internet gewährt.

Aber der Widerstand aus der Bevölkerung ist nicht gebrochen. Auf Twitter haben sich unter dem Hashtag #twitterblockedinturkey Diskussion und Widerstand gebildet. Sogar Twitter hat den Nutzern offiziell nahegelegt, einfach per SMS weiterzutweeten:

 

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.