Öffentlichkeit

Service: Geheimdokument zu Sperrplänen der EU auf Deutsch

Hachja, während Markus beim „Oskar der deutschen Medienbranche“ darauf wartet, ob dieses bescheidene kleine Blog einen eben solchen verliehen bekommt, darf ich kurz auf die deutschsprachige Fassung eines Dokuments hinweisen, das der AK Zensur gestern bereits im englischen Original veröffentlicht hat.

Uns fehlen noch 62.000 Euro!
netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Bitte sehr, hier ist der ehemals geheime „Entwurf von Schlussfolgerungen […] zur Bekämpfung der Cyberkriminalität“ (PDF, 127kB) des EU-Ministerrats.

Für Details siehe auch die Newsmeldung „EU forciert Pläne zu europaweiten Web-Sperren“ bei Heise Online:

Während die Bundesregierung für Deutschland statt des ausgesetzten Websperren-Gesetzes ein Löschgesetz gegen Kinderpornographie vorbereitet, forciert nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit die Europäische Union ihre Bestrebungen, Darstellungen von Kindesmissbrauch im Web europaweit auszublenden. […] Bezüglich der Bekämpfung von Missbrauchsdokumentationen im Web sind die Vorstellungen der Ministerrunde eindeutig: Die Entwicklung eines Filtersystems soll forciert vorangetrieben werden.

Dienend, Olaf

Update: Wir haben einen Lead Award in Silber gewonnen! Ich danke Markus, allen Lesern, Autoren und meinen Eltern.

14 Kommentare
  1. Also es geht allgemein um Cyberkriminalität! Das beliebte „Druckmittel“ „Kindesmissbrauch“ ist natürlich auch wieder mit dabei, bzw irgendwie in den Vordergrund gerückt. Auf die anderen kriminellen Aktivitäten (sexuelle Gewalt, terroristische Aktivitäten, Angriffe auf elektronische
    Netzwerke, Betrug, Identitätsdiebstahl usw.) wurde nicht näher eingegangen….

  2. Also es geht allgemein um Cyberkriminalität! Das beliebte „Druckmittel“ „Kindesmissbrauch“ ist natürlich auch wieder mit dabei, bzw irgendwie in den Vordergrund gerückt. Auf die anderen kriminellen Aktivitäten (sexuelle Gewalt, terroristische Aktivitäten, Angriffe auf elektronische
    Netzwerke, Betrug, Identitätsdiebstahl usw.) wurde nicht näher eingegangen….

    p.s. Glückwunsch zum Award

  3. „Wir haben einen Lead Award in Silber gewonnen! Ich danke Markus, allen Lesern, Autoren und meinen Eltern.”
    Da hast Du aber den Weltfrieden vergessen ;-)
    Sage ich doch mal Glückwunsch, und macht weiter so
    Das PDF werde ich mir bei Gelegenheit mal zur gemühte führen.
    Habe ja jetzt schon das Gefühl, dass das einen schwere Kost wird.

  4. Warum kann sich die EU nicht auf eine weltweite Gesetzesinitiative einigen, um solche Inhalt in kurzer Zeit löschen zu lassen. Es hapert ja hier laut BKA an den komplizierten Dienstwegen. Das würde weit mehr bringen, als Inhalt nur europaweit zu filtern.

    Langsam frage ich mich eh, ob die EU generell überhaupt für uns Bürger so vorteilhaft ist. Nun sollen wir auch für Länder einspringen, die jahrelang Misswirtschaft betrieben haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.