Öffentlichkeit

Zensursula-Sperrwache am Donnerstag in Berlin

Am kommenden Donnerstag will die Große Koalition in Berlin das Zensursula-Gesetz beschließen. Wie bei der Verkündung der Pläne durch Ursula von der Leyen im April ist auch diesmal wieder eine Mahnwache geplant. Startpunkt ist 9:00 Uhr. Der genaue Ort entscheidet sich am Mittwoch und wir geben ihn noch bekannt. Wir hoffen, möglichst nah an den Reichstag heran zu kommen. Das Wetter soll wohl auch mitspielen. Die Organisation läuft über das Wiki des AK-Zensur.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Am Mittwoch Abend gibt es um 19:00 Uhr ein gemeinsames Plakate und Transparente malen im newthinking store in der Tucholskystr. 48 in Berlin-Mitte. Wer schon immer mal ausprobieren wollte, wie man ohne Photoshop oder Gimp noch malerisch-kreativ werkeln kann, ist dazu eingeladen. Im Wiki können gerne noch Sprüche und Statements ergänzt werden, was auf die Transparente drauf soll. Und selbstverständlich können Decken und andere Utensilien zum bespühen und bemalen mitgebracht werden

Die Hash-Tags bei Twitter sind #sperrwache und #zensursula.

Update: Die Mahnwache findet nahe dem Brandenburger Tor steht (Platz des 18.März), wenn nicht sogar vor dem Reichstag. Letzteres könnte evtl noch klappen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
21 Kommentare
  1. Ort ist entweder Reichstagstreppe (wobei das unwahrscheinlich ist, die Frau im BMI meinte, dass sie es noch nie geschafft hätten, das in einem Tag zu genehmigen – aber Daumen drücken!) oder Platz des 18. März (der ist schön ruhig, in Sichtweite des Reichstags und direkt am Brandenburger Tor und eignet sich wunderbar für eine Mahnwache).

    Alle kommen!

  2. Eine durchaus angebrachte Aktion ist das.Chapeau liebe Julia, schnell was auf die Beine bekommen! Leider geht hier mein Umzug über die Bühne,so dass ich nicht mit wachen kann! Bin aber sehr in Gedanken bei und mit Euch!!!

    Mein Entsetzen ist groß: Meine Partei knickt vor dieser CDU ein. Das werde ich mal demnächst jemand ansonsten nettes und hohe unter die Nase halten! Leider kann ich erstmal mehr nicht tun.Obgleich ich mit einigen MdBs auch im Gespräch war. Und glaubte sie hätten mich verstanden! Nun ja ,nun ja!!!

  3. Hier noch ein paar Sprüche:

    »Mit Ignoranz zur Zensur – CDU, wo lebst du nur?«
    »Wenn spanische Wände Kinder retteten…«
    »Wer im Glasei sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen« (eher so allgemein, nicht direkt mit Bezug auf KiPo-Sperren)
    »Zensursula, geh in die Werbung!«
    »PR auf Kinderrücken, was könnte mehr erdrücken?«
    »Innovation 2.0: Hörgeräte für Politiker!«
    »Das Netz: eine Randerscheinung?«
    »Es macht uns schon sehr betroffen, wenn pauschal der Eindruck entstehen sollte, die Demokratie sei tot.«
    »Wir sind Papst, doch sind wir China?«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.