Kultur

openeverything Berlin

Am Samstag, 6. Dezember 2008, findet der Berliner Event der globalen Diskurs-Reihe openeverything statt.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

openeverything is a global conversation about the art, science and spirit of ‚open‘. It gathers people using openness to create and improve software, education, media, philanthropy, neighbourhoods, workplaces and the society we live in: everything. It’s about thinking, doing and being open.

openeverything Berlin bringt Akteure, die in ganz verschiedenen Bereichen mit offenen Ansätzen produzieren, kooperieren und experimentieren zu Austausch, Präsentation und Diskussion zusammen. Freie/Open Source Software, Wikipedia und Freifunk bilden als etablierte und erprobte offene Projekte eine Grundlage zum Verständnis offener Ansätze. Prinzipien von Teilen, Transparenz, online Kollaboration, aufeinander Aufbauen, Offenlegen von Designelementen, Freigabe zur Bearbeitung usw. verändern Leben und Arbeiten heute weit darüber hinaus. Zu den Themen werden u.a. gehören: Open Design, Open Fashion, Open Government Strategien, Open Business Modelle, Open Hardware, Creative Commons, Open Music + Film, Kunstprojekte mit offenem Ansatz, Open Education, Open Event Formate … , sowie ein neuer Dokumentarfilm zu Open Governance (Programm + (wachsende) Teilnehmer/Themen-Liste).

Wir freuen uns besonders, dass openeverything Berlin einen zentralen Punkt der globalen Veranstaltungsreihe bilden wird. Organisatoren der bereits stattgefundenen Events in Kapstadt/Südafrika und London/UK werden bei uns vor Ort sein und einen Überblick über die Ergebnisse ihrer jeweiligen Events vorstellen. Am Morgen wird es eine Übergabe mit Open Everything Hong Kong und am Abend mit Open Everything Madison/Wisconsin/USA geben.

Das Programm beginnt mit Präsentationen + Showcases verschiedener offener Initiativen am Vormittag. Der Nachmittag lässt im Open Space (Barcamp-Stil) Format Raum zur Diskussion verschiedenster Themen zu Openness und Open Source Strategien, was dies verändert, verbessert, erschwert, was man voneinander lernen und wie man zusammenarbeiten kann. Oder auch Raum für Diskussion was dies alles für Wirtschaft und Gesellschaft bedeutet, welche Potenziale offene Ansätze für zukünftige Entwicklungen bergen, und hoffentlich für viele neue Ideen. Wir freuen uns sehr auf den Berlin Launch des Dokumentarfilms „Us Now“, den wir am Abend zeigen werden. Im Film wird es um Strukturen von online Netzwerken und online Kollaboration gehen, und was dies für die Zukunft von sozialen und politischen Prozessen und Governance bedeutet.

Event Details

Datum:

6. Dezember 2008,
10:00 bis ca. 18:00 inhaltliches Programm, danach Dinner + Drinks, Ende offen

Ort:

newthinking store
Tucholskystrasse 48
Berlin-Mitte

Teilnahme:
Akteure in und Interessierte an offenen Ansätzen und Initiativen sind zur Teilnahme eingeladen, . Wir werden einen kleinen Unkostenbeitrag für das Catering erheben, Details dazu in Kürze. Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 60 Personen begrenzt. Zur Teilnahme, bitte im openeverything Berlin Netzwerk registrieren. Weitere Details zum Event und zur Teilnahme finden sich dort auf der Site, wie z.B. ein Wiki für Themenvorschläge und aktuelle Informationen.

„open“ Akteure:

Wer gerne seine offene Iniative im Teil „Showcases“ präsentieren möchte, melde sich bitte bei andrea.goetzke [at] newthinking.de. Wir freuen uns auf noch viele weitere offene Ideen, Initiativen und Projekte.

Sprache:
Die bevorzugte Sprache der Veranstaltung wird englisch sein, damit alle Teilnehmer an möglichst allen Sessions teilnehmen können, und die Dokumentation des Events in die gesamte Dokumentation der openeverything Reihe einfliessen kann. Dies ist aber kein Zwang; es wird denjenigen die sich auf Englisch nicht so wohlfühlen auch freistehen auf Deutsch beizutragen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.